Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • JUNGUNTERNEHMEN
  • ETABLIERTE UNTERNEHMEN
  • UNTERNEHMEN IN SCHWIERIGKEITEN
Hauptrubriklogo

Artikelaktionen

Wer wird gefördert?

  • Sie müssen rechtlich selbstständig und im Bereich der gewerblichen Wirtschaft oder der freien Berufe tätig sein.
  • Ihre Firma muss Sitz und Geschäftsbetrieb oder eine Zweigniederlassung in der Bundesrepublik Deutschland haben.
  • Sie dürfen nicht mehr als 250 Personen beschäftigen, und
  • Ihr Jahresumsatz darf 50 Millionen Euro oder Ihre Jahresbilanzsumme 43 Millionen Euro nicht überschreiten.
    (Haben Sie noch keinen Jahresabschluss erstellt, so können Sie die Angaben nach Treu und Glauben schätzen.)
  • Die Voraussetzung für Mitarbeiterzahl und Jahresumsatz oder Bilanzsumme darf zusammen mit einem Partnerunternehmen oder verbundenen Unternehmen nicht überschritten werden.

    Nähere Informationen enthält das Benutzerhandbuch "Die neue KMU-Definition" der EU-Kommission aus dem Jahr 2006, abrufbar auf der Website des BAFA).
  • Sie dürfen maximal zwei Jahre am Markt tätig sein.
    Als Gründungsdatum zählt der Tag der Gewerbeanmeldung beziehungsweise der Eintragung im Handelsregister oder bei Freiberuflern die Anmeldung beim Finanzamt. Bei Übernahme eines Unternehmens gilt der Tag der Übernahme und bei einer Beteiligung der Tag der tätigen Beteiligung als Gründungsdatum. Im Rahmen einer Unternehmensbeteiligung muss eine Führungsposition eingenommen werden.
 

Informationen des BAFA

Logo des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) Infos gibt es auch auf der Website des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).