Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

19.08.2019

Topmeldung Ueberschrift

DIHK-Report: Erwartungen an Messen und Kongresse sinken

mehr

Artikelaktionen

Stimmungshoch im Tourismus schwächt sich ab

DIHK-Report: Erwartungen an Messen und Kongresse sinken

(19.08.2019) Die eingetrübte konjunkturelle Entwicklung schlägt sich auch in der Tourismuswirtschaft hierzulande nieder. Das geht aus dem aktuellen Branchenreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor. Es gibt aber auch positive Signale.

Cover DIHK-Tourismusumfrage Frühjahr/Sommer 2019

Die Untersuchung beruht auf knapp 4.000 Antworten von deutschen Tourismusbetrieben. Sie blicken nach dem sehr guten Sommer 2018 nun weniger optimistisch auf das laufende Jahr.

"Die Geschäftserwartungen der Unternehmen gehen für die zweite Hälfte der Sommersaison bis zum Ende der Herbstferien zurück", berichtet Volker Treier, Mitglied der DIHK-Hauptgeschäftsführung, von den Ergebnissen der Erhebung.

Die Stimmung habe vor allem im Messe- und Kongressbereich gelitten: "Zum Beginn der Messesaison 2019/2020 gehen mehr als die Hälfte der Unternehmen von einer Verschlechterung ihrer eigenen Geschäftslage aus, so Treier. "Der Aufwärtstrend der vergangenen zehn Jahre ist damit gestoppt."

Die Eintrübung der Weltkonjunktur und die nachlassende außenwirtschaftliche Dynamik hinterließen deutliche Spuren, erläutert er. So nähmen viele Unternehmen Ausgabenkürzungen vor – mit Folgen für die Präsenz am Messe- und Kongress-Standort Deutschland. Auch die zunehmende Investitionszurückhaltung der Betriebe spiele eine Rolle. "Gesamtwirtschaftlich gesehen trifft das Deutschland als einen der wichtigsten Ausstatter der Welt mit Maschinen und Anlagen besonders hart."

Es gebe aber auch positive Signale. Angesichts des anhaltenden Trends zum Inlandsurlaub und des warmen Sommers hoffe das Gastgewerbe bis Ende Oktober auf gute Geschäfte. Treier: "Neun von zehn Unternehmen rechnen mit einer gleichbleibenden oder positiven Geschäftsentwicklung. Die Branche setzt sich damit von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ab."

Die DIHK-Tourismusumfrage mit weiteren Details steht rechts oben zum Download bereit.