Pfadnavigation

Bauwirtschaft: Den Chancenmarkt Kenia vor Ort erkunden

Anmeldeschluss für die Geschäftsanbahnungsreise ist der 20. August
Skyline Nairobi / Kenia

Die Reise im Herbst führt in die kenianische Hauptstadt Nairobi

© Vicki Jauron, Babylon and Beyond / Moment / Getty Images

Die kenianische Bauwirtschaft bietet vielfältige Absatzchancen für deutsche Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Bei einer Geschäftsanbahnungsreise nach Nairobi können deutsche Mittelständler im Oktober die Optionen kennenlernen.

Für einen Markteinstieg in Kenia sprechen das auch im weltweiten Vergleich überdurchschnittliche Wirtschaftswachstum des Landes, die steigende Kaufkraft der Mittel- und Oberschicht und nicht zuletzt eine Regierung, die sich für den Ausbau von Infrastruktur und bezahlbaren Wohnraum engagiert.

Vor diesem Hintergrund lädt die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Ostafrika (Auslandshandelskammer, AHK) in Zusammenarbeit mit der Dachorganisation Bauverbände NRW vom 24. bis zum 28. Oktober in die Hauptstadt Kenias ein. Auftraggeber des Angebotes ist das Bundeswirtschaftsministerium.

Fünftägiges Programm in Nairobi

Zur Vorbereitung ihres Aufenthalts erhalten die Branchenvertreter eine ausführliche Zielmarktanalyse in deutscher Sprache; außerdem werden in einem Telefonat ihre Erwartungen und die Auswahl möglicher Gesprächspartner geklärt.

Vor Ort erwartet die Teilnehmenden dann zunächst ein Briefing mit deutschen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Entwicklung. Im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung können sie ihre Produkte und Leistungen einem Fachpublikum vorstellen, und auch individuelle B2B-Gespräche mit potenziellen kenianischen Geschäftspartnern stehen auf dem Programm. Außerdem lädt die deutsche Botschaft zu einem Empfang mit Vertretern deutscher und kenianischer Unternehmen und lokaler Institutionen ein.

Die Reise ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen. Wer dabei sein möchte, trägt neben einem von der Betriebsgröße abhängigen Eigenanteil zwischen 500 und 1.000 Euro die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten. Anmeldeschluss ist der 20. August.

Informationen zur Reise gibt es auch auf der Website des Außenwirtschaftsportals ixpos.

Details und das Anmeldeformular finden Sie im
Flyer zur Markterkundungsreise (PDF, 794 KB)

Kontakt

Porträtfoto Julia Seibert
Julia Seibert Referentin AHK Büro Subsahara-Afrika (DIHK DEinternational GmbH)

Kontakt

Junger Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Christian Jekat Pressesprecher