Pfadnavigation

Corona-Krise lässt Eigenkapital der Unternehmen schmelzen

DIHK legt Sonderauswertung der aktuellen Blitzumfrage vor
Mann vor Bilanzen am Laptop

Das Thema Finanzierung bereitet vielen Unternehmern Sorge

© thianchai sitthikongsak / Moment / Getty Images

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie belasten zunehmend die Bilanzen der deutschen Betriebe. Das zeigt eine Sonderauswertung der aktuellen DIHK-Corona-Blitzumfrage unter mehr als 13.000 Unternehmen.

Demnach beklagen rund 40 Prozent der Betriebe einen Rückgang ihres Eigenkapitals. Rund 27 Prozent der Unternehmen kämpfen trotz vielfältiger staatlicher Hilfen mit Liquiditätsproblemen. 10 Prozent verzeichnen zunehmende Forderungsausfälle.

Covid-Blitzumfrage-5 Finanzierung

© DIHK

Diese Entwicklung trifft etwa Industrieunternehmen besonders hart, weil sie ihre kostenintensiven Produkte und Hochtechnologieinvestitionen häufig vorfinanzieren müssen. Engen sich in der aktuellen Situation die Spielräume für Vorfinanzierungen zu sehr ein, droht die Gefahr, dass Unternehmen sogar trotz vorhandener Nachfrage nach ihren Produkten ums Überleben kämpfen müssen. Darüber hinaus beschränken zunehmende Finanzierungssorgen die Möglichkeiten der Betriebe für Investitionen in den Aufschwung.

Vor allem kleineren Betrieben droht die Insolvenz

Über alle Branchen hinweg sieht sich derzeit jeder elfte der Befragten von einer Insolvenz bedroht. Mehr als 80 Prozent davon sind kleine Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern. Fast jeder zweite Betrieb, der eine Insolvenz befürchtet, gibt an, den Geschäftsbetrieb nur noch maximal drei Monate lang aufrechterhalten zu können. Im Großhandel sind es sogar 55 Prozent, im Einzelhandel 50 Prozent und im stark betroffenen Gastgewerbe 56 Prozent.

Weitere Details gibt es hier zum Download:

Sonderauswertung Finanzierung zur 5. DIHK-Corona-Blitzumfrage (PDF, 464 KB)


Kontakt

Porträtfoto Simon Litsche
Simon Litsche Leiter des Referats Konjunktur, Wachstum, Unternehmensbefragungen

Kontakt

Junger Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Christian Jekat Pressesprecher
Chartverlauf mit Coronavirus

5. DIHK-Corona-Blitzumfrage

Mehr Infos über die 5. Blitzumfrage des DIHK zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die deutsche Wirtschaft und die Ergebnisse zum Download gibt es hier.