Pfadnavigation

Deutschlands beste Ausbilder gesucht!

Junge Wirtschaft zeichnet "Ausbildungs-Asse 2022" aus

© WJD

Unternehmen, Organisationen, Institute, Schulen und Initiativen können sich mit ihren innovativen Ausbildungskonzepten noch bis zum 30. Juni für die Wahl zum "Ausbildungs-Ass 2022" bewerben. Zum 26. Mal werden Organisationen mit außerordentlichen Ideen für den Fachkräftenachwuchs geehrt – im Preistopf sind insgesamt 15.000 Euro.

Gemeinsam mit den Junioren des Handwerks, dem "handwerk magazin" und der Inter Versicherungsgruppe – die auch das Preisgeld stiftet – würdigen die Wirtschaftsjunioren Deutschland auch in diesem Jahr Organisationen mit großem Engagement in Sachen Ausbildung. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Bewerben können sich alle Unternehmen, Institutionen, Schulen und Initiativen, die Jugendliche in besonderer Weise dabei unterstützen, den Weg ins Berufsleben zu finden. Ob Bäckerei mit Herz, international tätiges Industrieunternehmen oder lokal engagierte Schule – im Fokus steht nicht die Größe, sondern die Kreativität des Projektkonzepts. Die Ausschreibungsunterlagen, Rückblicke und viele weitere Infos gibt es unter www.ausbildungsass.de. Machen Sie jetzt mit!

In den Kategorien "Industrie", "Handel" oder "Dienstleistungen, Handwerk und Ausbildungsinitiativen" (dazu zählen auch Innungen und Berufsschulen), erhalten die jeweils Erstplatzierten 2.500 Euro, Rang zwei ist mit je 1.500 dotiert, Rang drei mit 1.000 Euro.

Kontakt

Frau steht im Atrium
Jessica Seelig Projektmanagerin bei den Wirtschaftsjunioren Deutschland

Kontakt

Porträtbild Judith Fellinger, Referatsleiterin Digitale Kommunikation im AHK-Netz
Julia Fellinger Pressesprecherin