Pfadnavigation

Orientierung finden im "Sommer der Berufsausbildung"

Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung helfen bei der Lehrstellensuche
BMWi-Grafik Ausbildung starten

Die Kampagne will die Vielfalt der Möglichkeiten aufzeigen

© Anton Hallmann

Der zweite "Sommer der Berufsausbildung" geht an den Start: Auch in diesem Jahr unterstützen die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung – darunter der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) – junge Menschen und Betriebe dabei, zueinander zu finden.

Die Kampagne richtet sich an Jugendliche, Eltern und Betriebe. In zahlreichen Veranstaltungen auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene werden von Mai bis Oktober wichtige Themen aufgegriffen: Berufsorientierung, Attraktivität der Ausbildung, Vielfalt der Talente und Nachvermittlung.

Der erste "Sommer der Berufsausbildung" im vergangenen Jahr war mit über 800 Veranstaltungen und großer Resonanz in den sozialen Netzwerken zum Hashtag #AusbildungSTARTEN sehr erfolgreich.

Motor zur Fachkräftegewinnung

In der gegenwärtigen Situation ist es besonders wichtig, die Fachkräftebasis in Deutschland zu stärken. Die duale Ausbildung ist der Motor zur Fachkräftegewinnung. In mehr als 323 dual zu erlernenden Ausbildungsberufen können Jugendliche ihre individuellen Stärken und Talente nutzen und entwickeln, um dann in eine Zukunft mit vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten zu starten.

Mit der Aktion soll für das international bekannte deutsche Erfolgsmodell der dualen Ausbildung sowie die vielfältigen Unterstützungsangebote geworben werden. Ziel ist, dass möglichst viele junge Menschen im Jahr 2022 ihre Berufsausbildung im Betrieb beginnen können.

Informationen zum "Sommer der Berufsausbildung" und zur Allianz für Aus- und Weiterbildung finden Sie unter www.aus-und-weiterbildungsallianz.de.

Dort gibt es auch eine Videobotschaft von Bundeskanzler Olaf Scholz zum Start der Kampagne.

Kontakt

Porträtfoto Jana Heiberger, Referatsleiterin Fachkräftesicherung | Ausbildung
Jana Heiberger Referatsleiterin Berufsorientierung, Berufsschule, MINT-Förderung

Kontakt

Porträtfoto Thomas Renner
Thomas Renner Pressesprecher | Chef vom Dienst