Pfadnavigation

Bis zum 8. Juli bewerben beim Umweltmanagement-Preis

Ausschreibung läuft 2022 grenzübergreifend
Ein Stapel Zeitungen vor grünem Hintergrund

Im Mittelpunkt steht 2022 die Umweltberichterstattung

© zianlob / E+ / Getty Images

Deutsche und österreichische Organisationen, die ihr Nachhaltigkeits-Engagement in einer besonders gelungenen Emas-Umwelterklärung dokumentiert haben, können sich ab sofort um den diesjährigen Umweltmanagement-Preis bewerben.

Die Teilnahme am europäischen Umweltmanagementsystem Emas ("Eco-Management and Audit Scheme") erfordert eine regelmäßige Berichterstattung. Die Qualität dieser Erklärungen, ihre grafische Gestaltung, aber auch weitere Maßnahmen der Umweltkommunikation sind wichtige Kriterien beim Deutschen Umweltmanagement-Preis. In der Kategorie "Beste Umwelterklärung" vergeben das deutsche und das österreichische Bundesumweltministerium (BMUV und BMK) im laufenden Jahr den Umweltmanagement-Preis gemeinsam.

Diesmal im Blick: die "Beste Umwelterklärung"

In Deutschland registrierte Organisationen können sich ab sofort mit ihrer aktuellen Umwelterklärung bewerben. Sie muss von einem zugelassenen, unabhängigen Umweltgutachter validiert worden sein. Bei aktualisierten Erklärungen sollte die letzte konsolidierte Fassung beigefügt werden. In Österreich registrierte Organisationen bewerben sich bitte beim BMK.

Die besten Einreichungen deutscher und österreichischer Organisationen werden am 11. Oktober bei der Preisverleihung in Salzburg ausgezeichnet.

Transparenz, Verständlichkeit und Optik

Bewertet werden folgende Aspekte:

  • Umweltmanagementsystem:
    Klarheit und Bedeutung der Umweltpolitik, strategische Integration von Umweltbelangen in die Geschäftsprozesse, Rechtssicherheit, Nachvollziehbarkeit der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Umweltaspekte und Umweltauswirkungen:
    Erfassung, Bewertung, Transparenz der Darstellung
  • Umweltleistung, Umweltprogramm und Umweltziele:
    Kennzahlen, Verständlichkeit, Nachvollziehbarkeit
  • Kommunikation (intern/extern):
    Einbindung der Belegschaft, grafische Gestaltung und Design

Ihre Bewerbung senden Sie bitte vollständig per E-Mail samt Umwelterklärung und Bewerbungsformular bis zum 8. Juli 2022 an den Deutschen Industrie- und Handelskammertag: emas@dihk.de

Die Unterlagen gibt es hier im PDF-Format zum Download.

Mehr über Emas erfahren Sie unter der Adresse www.emas.de.


Kontakt

Avatar weiblich
Claudia Reich Rückfragen zum Umweltmanagement-Preis

Kontakt

Porträtbild Hauke Dierks, Referatsleiter Umwelt- und Rohstoffpolitik
Hauke Dierks Referatsleiter Umwelt- und Rohstoffpolitik

Kontakt

Porträtbild Petra Blum, Pressesprecherin
Petra Blum Pressesprecherin