Pfadnavigation

Wer wird "Ausgezeichnete regionale Industrieinitiative 2022"?

Service- und Beratungsstelle würdigt erstmals Vorreiter-Ideen
Studenten an Druckmaschinen

Ob Hochschulkooperation oder ein anderer Ansatz: Prämiert werden Ideen, die die positive Wahrnehmung von Industrie verbessern

© TommL / E+ / Getty Images

Die Frist beim neuen Wettbewerb "Ausgezeichnete regionale Industrieinitiative" läuft: Seit dem 1. August und noch bis zum 15. Oktober können sich regionale Initiativen bewerben, die in puncto Kooperation oder Kommunikation außergewöhnliche, erfolgreiche Ansätze verfolgen.

Zum ersten Mal vergibt die Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen in diesem Jahr Preise für Initiativen aus ihrem Netzwerk, denen es entweder besonders gut gelingt, Unternehmen und weitere Akteure einzubinden (Kategorie Kooperation) oder die eine besonders aktive, hochwertige oder originelle Außenkommunikation umsetzen (Kategorie Kommunikation).

Eine unabhängige Fachjury entscheidet über die Gewinner, die dann bei der Industriekonferenz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) am 29. November öffentlichkeitswirksam geehrt werden. Ein Jahr lang dürfen die Sieger zudem ein Siegel führen und so ihre herausragenden Projekte und Maßnahmen sichtbar machen, die auch andere Industrieinitiativen inspirieren sollen.

Sie möchten mitmachen? Die Teilnahmeformulare gibt es unter www.regionale-industrieinitiativen.de/aktuelles/wettbewerb2022.
 


Die bei der DIHK Service GmbH angesiedelte Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen setzt sich für mehr Sichtbarkeit für die regionale Industrie und eine positive Wahrnehmung ihrer Leistungen für die Gesellschaft ein. Dafür baut sie im Auftrag des BMWK eine Industriedialogstruktur mit und zwischen regionalen Industrieinitiativen auf.

Kontakt

Porträtfoto Janine Hansen
Janine Hansen Projektleiterin Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen

Kontakt

Mann steht vor Gemälde und hat die Arme verschränkt.
Thilo Kunze Referatsleiter Infocenter, Chefredakteur POSITION