Pfadnavigation
Corona-Lockdown Dezember: leere Innenstadt von Dresden

Überbrückungshilfe, November-, Dezemberhilfe & Co.

Seit März 2020 beeinträchtigt die Corona-Krise das Wirtschaften in Deutschland, vor allem viele kleinere Unternehmen mussten ihren Geschäftsbetrieb aufgrund der Pandemie und wegen der zur Eindämmung verhängten Maßnahmen ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen. Die Bundesregierung leistet unter anderem mit Überbrückungs-, Neustart-, November- und Dezemberhilfe Unterstützung. Hier bieten wir einen Überblick.

Kontakt

Porträtfoto Frank Thewes
Frank Thewes Bereichsleiter Kommunikation

Fragen und Antworten – Was Unternehmen jetzt zum Coronavirus wissen sollten

Wo gibt es aktuelle Informationen zur Corona-Krise? Was tun, wenn ein Mitarbeiter infiziert ist? Wie funktionieren Kurzarbeitergeld und die Soforthilfen für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige? Hilfreiche Links und Tipps für Unternehmen haben wir in einer FAQ-Liste zusammengestellt.

Meldungen zur Corona-Krise

Die Informationslage rund um das Thema Corona ändert sich dynamisch. Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten. Hier finden Sie unsere Meldungen zum Coronavirus.

Azubis Büro mit Maske

Im Nordosten trotz Corona mehr Azubis

Gute Nachrichten von der Industrie- und Handelskammer in Neubrandenburg: Völlig gegen den Trend ist es den Unternehmen im östlichen Mecklenburg-Vorpommern im Corona-Jahr 2020 gelungen, mehr Ausbildungsplätze zu besetzen als in den Vorjahren. Bis zum 31. Dezember konnte die IHK 1.333 neue Ausbildungsverhältnisse eintragen – ein Plus von gut einem Prozent gegenüber 2019.

Vielfalt trotz Krise

Wie gehen Unternehmen in der Corona-Krise mit der Aufgabe um, Geflüchtete auszubilden und zu beschäftigen? Was bedeutet ein Verlust der Arbeitsstelle für Geflüchtete? Und welche Herausforderungen stehen noch bevor? Das "Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge", das seit mehr als vier Jahren Betriebe in Integrationsfragen berät, zeichnet ein Stimmungsbild.

Prüfungen mit Maske

Ehrenamt meistert Prüfungen

Trotz der erheblich erschwerten Bedingungen in der Pandemie haben bundesweit mehr als 150.000 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer 2020 die Abschlussprüfungen in den IHK-Ausbildungsberufen ermöglicht. Dafür dankte ihnen DIHK-Präsident Eric Schweitzer in einem gemeinsamen Brief mit dem Handwerkspräsidenten und dem Bundeswirtschaftsminister.

Den Re-Start für die Wirtschaft erleichtern

Die deutsche Wirtschaft befindet sich noch immer in einer akuten Stressphase. Umso wichtiger ist, die Unternehmen jetzt an anderen Stellen zu entlasten – und das muss den Staat nicht einmal Geld kosten. Von Aufbewahrungsfristen bis hin zu Planungsverfahren: Der DIHK sieht zahlreiche Stellschrauben, wie den Betrieben aktuell zu helfen wäre. Die Vorschläge im Überblick.

Der Weg zu Ihrer IHK

Fragen rund um das Coronavirus, zur regionalen Situation und zu konkreten Handlungsoptionen beantworten auch Ihre Industrie- und Handelskammern vor Ort, von denen die meisten Extraseiten zur Pandemie geschaltet haben. Hier geht es zum IHK-Finder.

Menschen mit Masken und Einkaufswagen stehen in einer Schlange

So klicken wir uns aus der Krise

Masken nutzen, Abstand halten, einzeln eintreten, ...: Die Corona-Krise bringt für Kunden wie auch Unternehmen zahlreiche Einschränkungen mit sich. Viele dieser Unannehmlichkeiten lassen sich jedoch mithilfe digitaler Lösungen deutlich abmildern. In dem Dossier "So klicken wir uns aus der Krise" beleuchten wir die Möglichkeiten und die Faktoren, auf die es bei der Auswahl ankommt.

Chartverlauf mit Coronavirus

DIHK-Blitzumfragen zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die deutsche Wirtschaft

Wie stark die Corona-Pandemie die hiesigen Unternehmen triff und wie die Erwartungen der Betriebe an die weitere wirtschaftliche Entwicklung aussehen, hat der DIHK seit März 2020 in bislang fünf Blitzumfragen untersucht. Alle Erhebungen und teilweise branchenbezogene Sonderauswertungen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Europaflagge mit einer Mikroskopansicht des Coronavirus im Hintergrund

Corona-Krise in Europa

Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten kämpfen nicht nur mit dem European Recovery Fonds mit den Folgen der Corona-Pandemie. Hier lesen Sie, was Brüssel im Kampf gegen Covid-19 unternimmt und welche aktuellen Entwicklungen es auf europäischer Ebene gibt.

Die Weltkugel

Corona – die Situation weltweit

Die Corona-Folgen sind rund um den Globus gravierend. Hier finden Sie Infos zur aktuellen Situation in den Weltregionen, und Sie erfahren, wo auslandsaktive Unternehmen Hilfe finden. Außerdem halten wir hier Video-Berichte und Podcasts bereit, in denen AHK-Experten die Lage vor Ort schildern.

Logo Bundesgesundheitsministerium

Weiterführende Links und Fragen auf häufig gestellte Antworten gibt es auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums unter www.bundesgesundheitsministerium.de.

Live-Weltkarte zur Ausbreitung

Welche Regionen der Erde sind mittlerweile wie stark vom Coronavirus betroffen? Auf einer Live-Weltkarte zeichnet die Johns Hopkins University in Baltimore, USA, die aktuellen Zahlen der Infektionen nach. Außerdem wird der Sachstand bei Todesfällen und genesenen Patienten aufgezeigt.

AHK-Weltkarte

Aktuelle Infos zur Lage vor Ort gibt es bei den weltweit vertretenen Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs). Um die zuständige AHK zu finden, klicken Sie hier.