Pfadnavigation
Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Warum jetzt ein zweites Corona-Paket für die Wirtschaft sinnvoll ist

Corona-Kredite brauchen 100 Prozent Staatsgarantie – und die deutschen Unternehmen klare Orientierung, unter welchen Kriterien sie ihre Geschäfte nach dem Shutdown an den Schutz vor der Pandemie anpassen müssen. DIHK-Präsident Eric Schweitzer mahnt, die Mittelstandslücke zu schließen und die Rahmenbedingungen für einen Re-Start zu definieren.

Kontakt

Porträtfoto Frank Thewes
Frank Thewes Bereichsleiter Kommunikation

Fragen und Antworten – Was Unternehmen zu den Corona-Soforthilfen wissen sollten

Soforthilfen für Solo-Selbstständige und kleine Betriebe gelten im Schutzschirm-Paket für Corona-geschädigte Unternehmen als besonders eilbedürftig. Doch was kommt jetzt wirklich auf leeren Konten an? Wir informieren über den aktuellen Stand.

Fragen und Antworten – Was Unternehmen jetzt zum Coronavirus wissen sollten

Wo gibt es aktuelle Informationen zur Corona-Krise? Was tun, wenn ein Mitarbeiter infiziert ist? Wie funktionieren Kurzarbeitergeld und die Soforthilfen für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige? Hilfreiche Links und Tipps für Unternehmen haben wir in einer FAQ-Liste zusammengestellt.

LKWs stehen im Stau

Logistik und Verkehr unter Druck

Auf die schwierige Lage, in der sich die Unternehmen der Verkehrswirtschaft und Logistik befinden, weist der DIHK hin: Einerseits spielen sie in der Corona-Krise eine Schlüsselrolle bei der Versorgung, andererseits sind sie mit enormen Herausforderungen konfrontiert.

Meldungen zur Corona-Krise

Die Informationslage rund um das Thema Corona ändert sich dynamisch. Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten. Hier finden Sie unsere Meldungen zum Coronavirus.

Apotheker mit Stapel von Atemschutzmasken vor Regal

Normen für medizinische Ausrüstungen stehen kostenlos zur Verfügung

Nicht nur Desinfektionsmittel, sondern auch Schutzausrüstungen wie Handschuhe und Gesichtsmasken fehlen infolge der Corona-Krise europa- und auch weltweit. Mit pragmatischen Entscheidungen wollen die europäischen Normungsorganisationen helfen, die Engpässe zu überwinden. Der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks hält dies für richtig.

Der Weg zu Ihrer IHK

Fragen rund um das Coronavirus, zur regionalen Situation und zu konkreten Handlungsoptionen beantworten auch Ihre Industrie- und Handelskammern vor Ort, von denen die meisten Extraseiten zur Pandemie geschaltet haben. Hier geht es zum IHK-Finder.

Logo Navigator

Corona-Auslandsinfos: Webinar-Serie "Navigator"

Was müssen im Ausland engagierte Unternehmen in der Corona-Krise wissen? Eine neue Webinar-Reihe bietet Überblick über aktuelle Maßnahmen der jeweiligen Regierungen zur Unterstützung von lokalen Betrieben. Am 3. April wurde die Lage in Frankreich, Italien und Tschechien behandelt, 17 weitere Termine folgen in der Woche darauf.

Flaggen von EU und Mitgliedstaaten vor dem Parlamentsgebäude in Straßburg

Corona-Krise in Europa

Auch die EU ist in der Corona-Krise gefordert: Schnellstmöglich entwickelt Brüssel Unterstützungsprogramme für Unternehmen: Von Sofortmaßnahmen zur Unterstützung der kleinen und mittelständischen Betriebe, einer der Krise angepassten Fiskalpolitik, der der Gewährleistung des freien Warenverkehrs trotz der Reisebeschränkungen: Lesen Sie hier mehr über die Maßnahmen der EU gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie.

Die Weltkugel

Corona – die Situation weltweit

Ausgehend von Asien breitet sich das Coronavirus weltweit aus. Die Folgen der Corona-Pandemie sind auf allen Kontinenten zu spüren. Welche Maßnahmen die Staaten weltweit getroffen haben, um die Auswirkungen des Virus auf Wirtschaft und Gesellschaft zu lindern, erfahren Sie auf unserer Überblicksseite.

Logo Bundesgesundheitsministerium

Weiterführende Links und Fragen auf häufig gestellte Antworten gibt es auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums unter www.bundesgesundheitsministerium.de.

Live-Weltkarte zur Ausbreitung

Welche Regionen der Erde sind mittlerweile wie stark vom Coronavirus betroffen? Auf einer Live-Weltkarte zeichnet die Johns Hopkins University in Baltimore, USA, die aktuellen Zahlen der Infektionen nach. Außerdem wird der Sachstand bei Todesfällen und genesenen Patienten aufgezeigt.

AHK-Weltkarte

Aktuelle Infos zur Lage vor Ort gibt es bei den weltweit vertretenen Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs). Um die zuständige AHK zu finden, klicken Sie hier.