Pfadnavigation

Zuständigkeiten Überbrückungshilfeprogramm in den Ländern und Beteiligung der IHK

Bundesland

Zuständige Stelle

Einbindung von IHKs in die Antragsbearbeitung

Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

IHK München (zusammen mit den IHKs aus Passau, Würzburg und Augsburg): Entgegennahme, Prüfung der Anträge, Erlass der Bescheide und Auszahlung

Baden-Württemberg

Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank (LBank)

keine

Berlin

Investitionsbank Berlin (IBB)

keine

Brandenburg

Investitionsbank Brandenburg (ILB)

keine

Bremen

Bremer Aufbau-Bank GmbH (BAB) sowie in Bremerhaven die Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH (BIS)

HK Bremen: Hotline (first level support/grundlegende Fragen) sowie Unterstützung in der Antragsbearbeitung bzw. Prüfung

Hamburg

Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB)

keine

Hessen

Regierungspräsidium Gießen

keine

Mecklenburg-Vorpommern

Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern

keine

Niedersachsen

Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Engagement in der NBank-Hotline

Nordrhein-Westfalen

die fünf Bezirksregierungen

IHKs Köln, Bonn und Aachen
helfen Mitgliedern bei der Suche
nach einem Steuerberater,
Wirtschaftsprüfer oder vereidigtem
Buchprüfer und kooperieren hier
mit dem Kölner Steuerberater-
Verband

Rheinland-Pfalz

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

IHK: Beratungshotline als erste Informations-Anlaufstelle

Saarland

Ministerium für Wirtschaft

IHK Saarland: gegebenenfalls Vorsortierung, Stichproben, Begutachtung

Sachsen

Sächsische Aufbaubank

keine

Sachsen-Anhalt

Investitionsbank Sachsen-Anhalt

keine

Schleswig-Holstein

Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

IHKs: mit 5 Vollzeitäquivalenten pro IHK in die (formelle) Antragsprüfung eingebunden

Thüringen

Thüringer Aufbaubank

keine