Pfadnavigation

Im Nordosten trotz Corona mehr Azubis

IHK in Neubrandenburg meldet Plus bei den Ausbildungsverträgen
Frau und junger Mann mit Maske

Jetzt erst recht: Ausbildung gelingt auch in der Pandemie

© Maksym Belchenko / iStock / Getty Images Plus

Gute Nachrichten von der Industrie- und Handelskammer in Neubrandenburg: Völlig gegen den Trend ist es den Unternehmen im östlichen Mecklenburg-Vorpommern im Corona-Jahr 2020 gelungen, mehr Ausbildungsplätze zu besetzen als in den Vorjahren.

So konnte die IHK bis zum 31. Dezember 2020 insgesamt 1.333 neue Ausbildungsverhältnisse eintragen – ein Plus von gut einem Prozent gegenüber 2019.

462 der neuen Verträge entfallen auf gewerblich-technische Ausbildungsberufe wie Anlagenmechaniker, Biologielaborant oder Zerspanungsmechaniker (35 Prozent), weitere 238 auf gastgewerbliche und touristische (18 Prozent) und 633 auf kaufmännische Ausbildungsberufe (47 Prozent). 

Ein Drittel der Azubis sind junge Frauen

38 Ausbildungsbetriebe bilden im Jahr 2020 erstmalig aus und haben dafür die Eignung von der IHK Neubrandenburg zugesprochen bekommen. Das sind ebenso viele wie in den vergangenen Jahren. Die Azubis aus dem ersten Lehrjahr sind zu 36 Prozent weiblich und zu 64 Prozent männlich (unverändert).  

Und: Im ersten Lehrjahr gibt es insgesamt 69 Azubis mit ausländischen Wurzeln aus insgesamt 22 Nationen. Aktuell werden in der Region der IHK Neubrandenburg über alle vier Ausbildungsjahre hinweg 155 junge Leute mit Migrationshintergrund ausgebildet. Sie stammen aus 36 Nationen, im Wesentlichen aus Vietnam (63), Polen (10), der Ukraine (11) und Syrien (16).

Schon jetzt für das neue Ausbildungsjahr bewerben

Jugendlichen, die im Sommer 2021 die Schule beenden und eine berufliche Ausbildung beginnen wollen, rät die IHK, sich trotz der aktuellen Corona-Beschränkungen schon heute bei ihrem Wunschbetrieb um eine Lehrstelle zu bewerben. Wer noch unsicher sei, was er später überhaupt einmal werden möchte, solle sich an die Ausbildungsberater der IHK Neubrandenburg wenden – persönlich, telefonisch und auch per E-Mail. 

Zu den Ausbildungsberatern in Ihrer IHK gelangen Sie über den IHK-Finder.


Kontakt

Mann im Haus der deutschen Wirtschaft
Markus Kiss Referatsleiter Ausbildungspolitik und -projekte

Kontakt

Porträtbild Petra Blum, Pressesprecherin
Petra Blum Pressesprecherin