Pfadnavigation

Warum sollen die schriftlichen Prüfungen so viel später als die praktischen stattfinden?

Während die praktischen Prüfungen voraussichtlich bereits im Mai beginnen, finden die schriftlichen Prüfungen später statt. Diese zeitliche Verschiebung dient dem Schutz der Gesundheit der Prüflinge: Die schriftlichen Prüfungen werden an bundesweit einheitlich festgelegten Terminen abgenommen, bei denen viele Teilnehmer in großen Räumen ihre schriftliche Prüfung ablegen. Dort besteht eine hohe Gefahr der Übertragung von Krankheiten. Schriftliche Prüfungen müssen deshalb so lange verschoben werden, bis diese aktuell hohe Ansteckungsgefahr das übliche Maß nicht mehr übersteigt.

Bei praktischen Prüfungen sieht die Situation je nach Beruf gänzlich anders aus. Es ist denkbar, dass der Auszubildende bei der Durchführung seiner praktischen Prüfung mit nur sehr wenigen oder gar keiner dritten Person in physischen Kontakt kommt. Die praktischen Prüfungen können deshalb – unter Berücksichtigung des Einzelfalls – in der Regel zu einem früheren Zeitpunkt durchgeführt werden.