Pfadnavigation

Welche Regeln muss ich mit meinem Unternehmen im Kampf gegen das Coronavirus beachten?

Die Bundesregierung informiert zeitnah über Entscheidungen des Krisenstabes sowie gemeinsame Beschlüsse von Bund und Ländern über aktuelle Einschränkungen unter anderem über diese Website.

Demnach gilt bundesweit:

Abstands- und Hygieneregeln bleiben bestehen

  • Friseursalons können ab dem 1. März unter Auflagen wieder öffnen
  • Nach den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz vom 22. März 2021 sind abhängig von der regionalen Inzidenz weitere Öffnungsschritte möglich, etwa für den Einzelhandel oder die Außengastronomie
  • Kontakte gering halten. Vom 8. März an sind aber wieder private Zusammenkünfte des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt möglich, jedoch auf maximal fünf Personen beschränkt. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.
  • Großveranstaltungen bleiben untersagt
  • Steigt die Inzidenz auf mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche, sollen die Bundesländer den Bewegungsradius der Menschen auf 15 Kilometer um den Wohnort herum einschränken, sofern keine "triftigen Gründe" (etwa Arbeit oder Arztbesuche) vorliegen

Einen Überblick darüber, was in Sachen Gastgewerbe, Einzelhandel und Tourismus in den einzelnen Bundesländern erlaubt ist, hat die Kompetenzstelle Tourismus des Bundes unter https://tourismus-wegweiser.de zusammengestellt.