Pfadnavigation

Rohstoffversorgung für den Wiederaufbau sicherstellen

Heimische Rohstoffe wie Natursteine, Kies, Ton und Sand sind für den Wiederaufbau besonders wichtig, ihre Beschaffig ist aber aktuell auch besonders schwierig. Wie sich die Versorgungslage verbessern lässt, lesen Sie hier.

Der Wiederaufbau wird durch die andauernde Rohstoffknappheit erschwert. Denn von den Engpässen sind Baurohstoffe und Baumaterialien besonders betroffen. Hinzu kommen erhebliche Preissteigerungen, sofern die Rohstoffe lieferbar sind.

Dies macht eine zuverlässige Versorgung mit heimischen Rohstoffen, wie Natursteine, Kies, Ton und Sand umso wichtiger. Aus diesem Grund ist die Erschließung neuer Abbauflächen eine wichtige Voraussetzung für die Wirtschaft. Oftmals stehen nur wenige Vorkommen für den Abbau tatsächlich zur Verfügung.

Ziel sollte es sein, Flächen und Standorte für den Rohstoffabbau zu sichern, indem Standorte planerisch definiert und dauerhaft von Nutzungen, die einer Rohstoffgewinnung entgegenstehen könnten, freigehalten werden. Dafür sollten ausdrücklich Vorrang- und Vorbehaltsgebiete ausgewiesen werden. Eine vorausschauende Raumordnung sorgt für mehr Planungs- und Rechtssicherheit.