Wie weiter mit Prävention und Wiederaufbau?

Wirtschaftliches Leben spielt sich aus verschiedenen Gründen sehr oft an Flüssen ab, entsprechend häufig sind Unternehmen von Hochwasser betroffen. Die IHK-Organisation empfiehlt deshalb die Verbesserung und Weiterentwicklung der Maßnahmen und Planungsgrundlagen zu Hochwasserschutz und -vorsorge.

Durch die extremen Unwetter sind Schäden an Infrastruktur und Gewerbebauten entstanden, die sich in vielen Fällen bislang keiner Gefahr durch Hochwasser oder Starkregen ausgesetzt gesehen haben. Diesen Aspekt gilt es nun beim Wiederaufbau zu berücksichtigen und gegebenenfalls entsprechende Anpassungen an die Bauweisen und den Stand der Technik vorzunehmen.

Gleichzeitig benötigen die Unternehmen die Möglichkeit, zügig die Flutschäden zu überwinden. Die Erfahrungen mit den bisherigen Hochwasser-Ereignissen in Verbindung mit den praktischen Vorschlägen für beschleunigte, unbürokratische Planungs- und Genehmigungsverfahren und den finanziellen Hilfen können den Unternehmen eine substanzielle Hilfe für den Wiederaufbau gewähren.

Die folgenden Ideen speisen sich unter anderem aus den Erfahrungen und Hinweisen der aktuell betroffenen IHKs und Unternehmen sowie den Erkenntnissen aus dem Hochwasser von 2013.