Pfadnavigation

Auf welche fünf Punkte es beim Konjunkturpaket ankommt

Eric Schweitzer mahnt branchenübergreifende Lösungen an
Blick auf das Bundeskanzleramt in Berlin bei Nacht

Lange Nacht im Bundeskanzleramt? Die Beratungen über das Konjunkturprogramm könnten sich hinziehen

© LuisPinaPhotogrpahy / iStock / Getty Images Plus

Zur Ankurbelung der Wirtschaft in der Corona-Krise will die Bundesregierung ein umfassendes Konjunkturpaket schnüren. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), betont, dass das Programm vor allem zukunftsorientiert sein müsse.

Am Nachmittag des 2. Juni treffen sich die Koalitionsspitzen im Bundeskanzleramt, um sich auf grundsätzlich auf die Details des milliardenschweren Pakets zu verständigen. Vorschläge und Begehrlichkeiten gibt es reichlich.

DIHK Präsident Eric Schweitzer wirbt im Vorfeld der nun anstehenden Entscheidungen für eine nach vorn und auf das Ganze gerichtete Perspektive: "Bei der Diskussion um ein Konjunkturprogramm müssen wir vor allem die Zukunft in den Blick nehmen", so Schweitzer. "Wichtig ist außerdem, sich nicht in Einzelmaßnahmen zu verzetteln."

Auf welche fünf Punkte es jetzt ankommt, hat der DIHK hier zusammengestellt.

Kontakt

Porträtfoto Eric Schweitzer
Dr. Eric Schweitzer DIHK-Präsident

Kontakt

Porträtfoto Thomas Renner
Thomas Renner Pressesprecher | Chef vom Dienst