Pfadnavigation

"Fixkostenzuschüsse müssen schnellstmöglich ankommen"

DIHK-Präsident Schweitzer zum Start der Überbrückungshilfen
Blick durch den Mittelgang eines leeren Reisebusses

Das Beispiel Busunternehmen zeigt das Dilemma: Fahrgäste fehlen, aber Leasing-Raten laufen weiter

© CreativaImages / iStock / Getty Images Plus

Das Bundeswirtschaftsministerium hat nun das Portal freigeschaltet, über das die Steuerberater kleiner und mittlerer Unternehmen die Überbrückungshilfen für ihre Mandanten beantragen können. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) warnt vor Verzögerungen.

"Es ist gut, dass die beschlossenen Überbrückungshilfen heute an den Start gehen", betont DIHK-Präsident Eric Schweitzer unter Verweis auf die jüngste Corona-Umfrage des DIHK. Darin berichten noch immer rund 20 Prozent der Unternehmen von einem kompletten oder weitreichenden Stillstand ihres Geschäfts.

Richtigen Ansatz unbürokratisch umsetzen

"Darunter sind Busunternehmer, Veranstalter von Messen, Konzerten oder Schausteller", erläutert der DIHK-Präsident. "Bei diesen Betrieben müssen die Fixkostenzuschüsse etwa für Mieten, Pachten, Auszubildende und Grundsteuern jetzt schnellstmöglich und unbürokratisch ankommen."

Dass das Programm branchenübergreifend angelegt ist und eine Entlastung bei den fixen Kosten vorsieht, ist laut Schweitzer der richtige Ansatz. Die Plattform dazu ist nun live unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de. "Jetzt kommt es darauf an, dass das digitale Antragsverfahren auch in der Praxis gut funktioniert und keine weiteren Verzögerungen durch unklare Definitionen oder Kriterien eintreten."

Betriebliches Eigenkapital stärken

Klar sei auch: "Die Zuschüsse sind bislang auf die Monate Juni bis August befristet – wir werden daher schon bald bewerten müssen, ob das für manche Bereiche der Wirtschaft nicht doch zu kurz greift und weitere Unterstützungsmaßnahmen nötig werden."

Und, so Schweitzer: "Nicht nur für große Unternehmen, sondern gerade auch im industriellen Mittelstand müssen wir zudem das betriebliche Eigenkapital stärken. Die Liquiditätsprobleme werden hier von Tag zu Tag größer."

Kontakt

Frau steht vor Wand und hat die Arme verschränkt.
RA Daniela Karbe-Geßler Referatsleiterin Lohnsteuer, Betriebliche Altersversorgung, Erbschaftsteuer

Kontakt

Junger Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Christian Jekat Pressesprecher
Sprechblasen mit FAQs

Wie komme ich an die Überbrückungshilfen?

Wie funktioniert die Antragstellung bei den neuen Hilfen? Wer ist zuständig, wie sehen Fristen aus? Über den aktuellen Sachstand informieren wir Sie in unserer Corona-FAQ zum Thema.