Pfadnavigation

Anerkennungsberatung im Ausland wird ausgebaut

BMBF bewilligt Fortsetzung des DIHK-Projekts ProRecognition
Zwei Männer in einer Finanzberatungs-Situation

Anerkennungsberatung gibt es künftig in zehn AHKs von Ägypten bis Vietnam

© Tempura Creative / E+ / Getty Images

Wird meine Berufsqualifikation in Deutschland anerkannt? Um diese Frage zu klären, sollen ausländische Fachkräfte künftig Beratungsstellen in insgesamt zehn Deutschen Auslandshandelskammern beziehungsweise Delegationen der Deutschen Wirtschaft (AHKs) nutzen können.

Dafür sorgt das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt "ProRecognition" des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und der DIHK Service GmbH, dessen Fortsetzung und Erweiterung bis Ende 2023 das BMBF nun bewilligt hat. 2015 ins Leben gerufen, koordiniert ProRecognition den Aufbau von Anerkennungsberatungs-Angeboten im Ausland, die die zahlreichen Informationsmöglichkeiten in Deutschland ergänzen.

Bislang können Interessierte ihre Erfolgschancen bereits bei AHKs in Ägypten, Algerien, Indien, Iran, Italien, Polen und Vietnam ausloten; künftig kommen noch Standorte in Bosnien-Herzegowina, Brasilien und Kolumbien hinzu.

"Mit dem Ausbau von ProRecognition verstärken wir die gemeinsamen Anstrengungen zur Fachkräftegewinnung, die wir im Dezember auf dem Fachkräftegipfel vereinbart haben", erläutert DIHK-Präsident Eric Schweitzer die Bedeutung des Projekts.

"Der Fachkräftemangel ist eine große Herausforderung für die Unternehmen." Daher steige auch das Interesse an qualifizierten Arbeitnehmern aus Drittstaaten. Informationen zur beruflichen Anerkennung in Deutschland spielten hierbei eine entscheidende Rolle.

Dass ProRecognition große Wirkung zeige, belegten die Anerkennungszahlen, so Schweitzer. Bereits in der ersten, bis Ende 2019 dauernden Projektphase habe es fast 10.000 Beratungen gegeben. "Dabei hat es sich bewährt, dass die Auslandshandelskammern als Vertretung der deutschen Wirtschaft im Ausland ihre Kompetenz und Kontakte einbringen. Sie leisten wertvolle Unterstützung, damit die Anerkennungsverfahren erfolgreich abgeschlossen werden."

Weitere Informationen zum Projekt und die direkten Ansprechpartner bei den AHKs finden Sie hier für:

Kontakt

Avatar weiblich
Sabine Kotsch Projektleiterin | Referatsleiterin ProRecognition

Kontakt

Junger Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Christian Jekat Pressesprecher