Pfadnavigation

Ausgezeichnete Start-ups tüfteln für Nachhaltigkeit

Next Economy Award 2019 verliehen
NextEconomyAward Preisstatuette

Auszeichnung für "Grüne Gründer": der NextEconomyAward

© NEA

Klima-Footprints berechnen, Mikroplastik reduzieren oder Reha mit Virtual Reality unterstützen: Auf die spannenden Zukunftslösungen, die den diesjährigen "Next Economy Award" (NEA) gewonnen haben, macht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) aufmerksam.

Die Auszeichnung, die die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem DIHK und dem Rat für Nachhaltige Entwicklung verleiht, richtet sich an Start-ups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen.

Gesucht werden Unternehmen und Organisationen, die mit ihrer auf Wachstum angelegten Idee Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben. Die Preise werden jährlich in verschiedenen Themenfeldern der Nachhaltigkeit vergeben.

Die Sieger beim fünften Next Economy Award wurden am 22. November in Düsseldorf im Rahmen der Verleihung des 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreises vor rund 1.200 Gästen aus Wirtschaft, Kommunen, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft geehrt.

Gewonnen haben:

  • In der Kategorie "Change" die right.based on science UG
    Ihr Projekt: Der Modellentwickler berechnet den Beitrag einer einzelnen wirtschaftlichen Einheit, also beispielsweise eines Unternehmens, zum Klimawandel. (mehr darüber)
  • In der Kategorie "Resources" die ECOFARIO GmbH
    Ihr Projekt: Ein neuartiges, auf Hydrozyklontechnologie basierendes Verfahren ermöglicht es kommunalen und industriellen Kläranlagen, die ausgetragene Menge an Mikroplastikpartikeln und die damit verbundenen Schadstoffe signifikant zu verringern. (mehr darüber)
  • In der Kategorie "People" die ReHub GmbH
    Ihr Projekt: "Rehago", eine Virtual-Reality-App für selbstständiges Training, die den Reha-Prozess halbseitig gelähmter Patienten unterstützen kann. (mehr darüber)

Insgesamt waren mehr als 140 Bewerbungen eingegangen und in den drei Kategorien schlussendlich 9 "Grüne Gründer" ins Finale eingezogen. Eine Expertenjury und das Kongresspublikum bestimmten dann nach Live-Pitches die Preisträger.

Alle Infos rund um die Auszeichnung gibt es unter der Adresse www.nexteconomyaward.de.

Kontakt

Mann im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Marc Evers Referatsleiter Mittelstand, Existenzgründung, Unternehmensnachfolge

NEA 2019: die Preisträger

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

    Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.