Pfadnavigation

Deutsche und ungarische Wirtschaftsfrauen im Dialog

DIHK und AHK organisieren Forum zur Vereinbarkeit
Junge Frauen unterhalten sich an Stehtischen

Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen: Wie hier bei einer Netzwerkveranstaltung in Hannover soll das im Januar auch in Berlin gelingen

© Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Wie kann die Arbeitswelt die Belange von Familien berücksichtigen, und was können Deutsche und Ungarn in punkto Vereinbarkeit voneinander lernen? Um diese Fragen geht es zu Jahresbeginn bei einem Informations- und Netzwerktreffen in den Räumen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Gemeinsam mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen und dem Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" laden die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Ungarn und der DIHK am 13. Januar zu der hochkarätig besetzten Veranstaltung "Deutschland und Ungarn – Wirtschaftsfrauen im Dialog" ins Haus der Deutschen Wirtschaft nach Berlin ein.

DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier und der Botschafter von Ungarn, Péter Györkös, eröffnen das Forum um 16:30 Uhr. In ihrer Keynote spricht dann die ungarische Staatsministerin für Familie und Jugend, Katalin Novák, über "Wirtschaft und Familie – die Zukunft der Arbeitswelt miteinander gestalten".

Die Veranstaltungssprache ist Deutsch; anmelden können Sie sich bis zum 20. Dezember unter der Adresse www.erfolgsfaktor-familie.de.

Weitere Details und das Programm gibt es hier zum Download:

Einladung "Wirtschaftsfrauen im Dialog" (PDF, 249 KB)


Kontakt

Porträtbild Sara Borella, Referatsleiterin West- und Mitteleuropa
Dr. Sara Borella Referatsleiterin West- und Mitteleuropa

Kontakt

Porträtbild Kirsten Frohnert, Projektleiterin Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"
Kirsten Frohnert Projektleiterin Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"