Pfadnavigation

Ein Großteil der Azubis ist zufrieden oder sehr zufrieden

Achim Dercks zum Ausbildungsreport des DGB
Zwei junge Männer schrauben an Maschine

Die duale Ausbildung hierzulande bringt hochqualifizierte Fachkräfte hervor

© "Abenteuer Ausbildung“-Fotoausstellung der IHK Köln/Ahrens+Steinbach.

Der aktuelle Ausbildungsreport des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nahezu drei von vier Azubis mit ihrer Ausbildung zufrieden oder sehr zufrieden sind. Dieses gute Ergebnis deckt sich mit den Erfahrungen der Industrie- und Handelskammern (IHKs).

Den IHK-Rückmeldungen zufolge "fühlen sich die allermeisten Azubis in ihrem Ausbildungsbetrieb wohl", berichtet der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks, "und das trotz Corona-bedingt erschwerten Rahmenbedingungen."

Hohe Ausbildungsqualität im Interesse der Unternehmen

Dafür arbeiteten neben den Chefs, Ausbildern und Kollegen in den Betrieben auch die IHK-Ausbildungsberater, betont er. "Sie besuchen jedes Jahr Tausende Ausbildungsbetriebe oder kontaktieren diese telefonisch. Wenn es dann mal Schwierigkeiten gibt, können Ausbildungsberater allerdings nur gezielt helfen, wenn Azubis oder Betriebe auf sie zukommen."

Dercks stellt klar: "Eine hohe Qualität in der Ausbildung liegt im Interesse der Betriebe. Denn nur eine gute Ausbildung sichert den Unternehmen die Fachkräfte von morgen."

Übernahmequoten haben kaum gelitten 

Wenn auch viele Betriebe derzeit wegen der Corona-Pandemie auf Sicht fahren müssten, sei die Nachwuchssicherung nach wie vor ein zentrales Thema. Dercks zitiert die jüngste DIHK-Ausbildungsumfrage, der zufolge die Übernahmequoten nach der Ausbildung fast so hoch sind wie vor Corona. "Und für die Schulabsolventen dieses Jahres ist es wichtig zu wissen, dass sie mindestens bis Jahresende noch Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben."

Demografie bestimmt den Trend

Die besondere Corona-Situation zum Aufhänger für eine Diskussion über eine grundsätzliche Entwicklung zu machen, ist nach Dercks' Auffassung nicht sinnvoll: "Hauptursache für den längerfristigen Trend ist die Demografie." So sei die Zahl der Schulabsolventen der allgemeinbildenden Schulen seit 2005 um knapp 200.000 gesunken.

Und: "Zugleich hat sowohl die Studierneigung der Schulabgänger als auch die Anfängerzahlen in Gesundheits- und Erziehungsberufen angesichts des Fachkräftebedarfs zugenommen – seit 2005 um insgesamt über 40.000."

Noch rund 13.000 freie Plätze in der IHK-Lehrstellenbörse

Die Berufsschulen hätten angekündigt, in diesem Jahr besonders flexibel zu sein, versichert der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer, und er verweist auf die derzeit noch rund 13.000 freien Ausbildungsplätze, die in der Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern unter www.ihk-lehrstellenboerse.de gelistet sind.

"Wenn es mit dem Wunschberuf am Wohnort nicht klappt, lohnt sich der Blick über die Heimatregion hinaus oder auf alternative Berufe", rät er. "Darüber hinaus können sich Azubis, deren Betriebe von Insolvenz bedroht sind, via IHK-Lehrstellenbörse bei uns melden." Sie würden dann von der IHK vor Ort kontaktiert, um möglichst in einem anderen Betrieb die Ausbildung fortsetzen zu können.

Ausbildung weiter ermöglichen – auch mit Digitalisierung

"Im Moment ist das Hauptziel aller an der Beruflichen Bildung Beteiligten, Ausbilden weiter zu ermöglichen und Betriebe sowie Azubis bei den aktuellen Herausforderungen zu unterstützen", stellt Dercks die Prioritäten klar. "Dazu gehört auch eine zeitgemäße Ausstattung der Berufsschulen. Der DIHK teilt hier die Einschätzung des DGB, dass hier an vielen Stellen dringender Nachholbedarf besteht – ganz besonders bei der Digitalisierung."

Laut jüngster DIHK-Umfrage wünschen sich die IHK-Ausbildungsbetriebe bei der Umsetzung des Digitalpakts zu 74 Prozent das Angebot einer Lernplattform. Zweitwichtigstes Anliegen sind Blended-Learning-Angebote für die Auszubildenden.

Kontakt

Porträtfoto Christina Mersch
Christina Mersch Bereichsleiterin Ausbildung

Kontakt

Porträtfoto Thomas Renner
Thomas Renner Pressesprecher | Chef vom Dienst
Mädchen sitzt auf im Schneidersitz dem Gehsteig einer Straße und guckt auf ihr Handy

IHK-Lehrstellenbörse

Infos über freie Ausbildungsplätze, aber auch Wissenswertes rund um die Berufswahl gibt es unter www.ihk-lehrstellenboerse.de