Pfadnavigation

Erstmals virtuell: Asien-Pazifik-Konferenz am 19. Oktober

Digitales Spitzentreffen unter anderem mit Angela Merkel und Peter Altmaier
Tokio mit Juji im Abendlicht

Auch der japanische Wirtschaftsminister ist aus Tokio bei der APK zugeschaltet

© DoctorEgg / Moment / Getty Images

Das wichtigste deutsch-asiatische Netzwerktreffen steht vor der Tür: Am 19. Oktober diskutieren prominente Top-CEOs und politische Führungspersönlichkeiten aus Deutschland und dem Asien-Pazifik-Raum online über regionale und globale wirtschaftsrelevante Themen.

Der Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA), zu dessen Trägern auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag zählt, organisiert die Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (APK) seit 1986 im Zwei-Jahres-Rhythmus. 2020 findet die Konferenz aufgrund der Covid-19-Pandemie im Netz statt – eine Premiere.

Bei der "APK digital" kommen von 10 bis 13 Uhr hochrangige Sprecher aus dem Asien-Pazifik-Rau, aus Deutschland sowie der EU zu Wort. Zu den Rednern zählen beispielsweise Bundeskanzlerin Angela Merkel, der australische Finanzminister Mathias Cormann, der japanische Wirtschaftsminister Hiroshi Kajiyama, Sabine Weyand, Leiterin der EU-Generaldirektion Handel, sowie unter anderem die CEOs der Konzerne BASF, SAP, Mitsubishi Electric oder Schaeffler.

Der APA-Vorsitzende und Siemens-CEO Joe Kaeser eröffnet die Konferenz gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Wer dabei sein möchte, zahlt 199 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Details zum Programm und eine Möglichkeit, sich online zu registrieren, finden Sie unter www.apk-digital.com.

Kontakt

Porträtfoto Sabrina Netzer
Sabrina Netzer Referatsleiterin Süd- und Südostasien, Pazifik | APA: Australien und Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (APK)
Logo APK-digital

www.apk-digital.com

Ihr Weg zur diesjährigen Asien-Pazifik-Konferenz: Alle Infos rund um die APK digital finden Sie unter der Adresse www.apk-digital.com.