Pfadnavigation

IHKs streichen Zwischenprüfungen für Azubis ersatzlos

Keine Nachholpflicht für die knapp 90.000 Betroffenen
Junge Frau markiert mit Textmarker Notizen.

Folge der Corona-Krise: Keine Zwischenprüfungen für angehende Fachkräfte im Frühjahr 2020

© AndreaObzerova / iStock / Getty Images Plus

Die aktuell angesetzten Azubi-Zwischenprüfungen für das Frühjahr 2020 entfallen ersatzlos. Darauf haben sich die zuständigen Gremien der Industrie- und Handelskammern (IHKs) verständigt.

Der Ausfall betrifft knapp 90.000 angehende Fachkräfte, die ihre Zwischenprüfung nicht nachholen müssen. Die Zwischenprüfung dient in erster Linie dazu, Azubis wie auch Ausbildenden in den Betrieben zur Mitte der Berufsausbildung eine Rückmeldung über den Leistungsstand zu geben. Die Ergebnisse der Zwischenprüfung haben keine Folgen für den Berufsabschluss: Die Prüfungsleistung fließt nicht in das Endergebnis ein.

Die vor wenigen Tagen ebenfalls abgesagten Abschlussprüfungen wurden allerdings nur verschoben. Hier werden neue Termine bekanntgegeben, sobald sich die Risikoeinschätzung rund um das Coronavirus wieder verbessert hat.

Kontakt

Porträtfoto Christina Mersch
Christina Mersch Bereichsleiterin Ausbildung

Kontakt

Porträtfoto Thomas Renner
Thomas Renner Pressesprecher | Leiter des Presseteams