Pfadnavigation

Industriekonjunktur weiter gebremst

Produktionsplus noch kein Grund zur Entwarnung
Zwei Industriearbeiter montieren eine Gasturbine

Im Verarbeitenden Gewerbe gab es zuletzt wieder mehr zu tun

© industryview / iStock / Getty Images Plus

Dass die Industrieproduktion hierzulande im November 2019 überraschend leicht angezogen hat, macht dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) noch keine Hoffnung auf eine Trendwende.

Das Verarbeitende Gewerbe konnte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im November gegenüber Oktober 2019 saison- und kalenderbereinigt um 1,1 Prozent zulegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich ein Minus von 2,6 Prozent. 

DIHK-Konjunkturexpertin Katharina Huhn relativiert die Entwicklung: Bei den Vorleistungsgütern sei die Produktion weiterhin rückläufig, erläutert sie. Und auch angesichts der jüngsten Zahlen zu Auftragseingängen und Export sieht Huhn "noch keine Entwarnung". Ihr Fazit: "Die Industriekonjunktur ist weiter gebremst."

Kontakt

Porträtfoto Katharina Huhn, Referatsleiterin Konjunktur, Wachstum, Unternehmensbefragungen
Katharina Huhn Referatsleiterin Konjunktur, Wachstum, Unternehmensbefragungen

Kontakt

Porträtfoto Thomas Renner
Thomas Renner Pressesprecher | Leiter des Presseteams