Pfadnavigation

Mit Sicherheit nach Dänemark

AHK organisiert Geschäftsanbahnungsreise im Mai
Videokameras an einer grauen Betonmauer

Ausgezeichnete Absatzchancen bietet Dänemark beispielsweise für Überwachungssysteme

© Scott Web / Unsplash

Von Brandschutz bis Zugangskontrolle: Die Dänen setzen auf "sikkerhed". Deutsche Anbieter für Sicherheitslösungen aller Art, die auf dem wachsenden Markt im Nachbarland aktiv werden möchten, können von einer Unternehmerreise im Mai profitieren.

Im Rahmen des Markterschließungsprogrammes Mittelstand Global lädt die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Dänemark vom 25. bis zum 28. Mai zu einer Geschäftsreise "Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen" nach Kopenhagen ein.

In der dänischen Hauptstadt lernen die Teilnehmer einen interessanten Markt kennen, der angesichts von Bedrohungen wie Terrorismus oder Cyberangriffen jährlich um fünf Prozent wächst.

Eine überdurchschnittliche Einbruchsrate und ein hohes Terror-Risiko führen in Dänemark zu einer starken Nachfrage nach Videoüberwachung, Zugangskontrolle sowie Smart Home Security. Gleichzeitig hat das sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor stark digitalisierte Land großen Nachholbedarf in Sachen Cybersecurity.

Deutschland ist traditionell der wichtigste Außenhandelspartner Dänemarks, und die hierzulande hohen Anforderungen an die Zertifizierung stellen einen Wettbewerbsvorteil dar. Damit vor allem kleine und mittelständische deutschen Unternehmen die guten Marktbedingungen nutzen können, organisiert die AHK im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums die Geschäftsanbahnungsreise im Mai.

Für die Teilnehmer wird eine umfassende Zielmarktanalyse erstellt, die die Potenziale und aktuelle Entwicklungen aufzeigt, und individuell nach Geschäftspartnern gesucht. Auf dem Reiseprogramm stehen dann Einzelgespräche mit den entsprechenden dänischen Unternehmen.

Das Angebot unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil rangiert je nach Unternehmensgröße zwischen 500 und 1.000 Euro. Darüber hinaus sind die Reise- und Verpflegungskosten selbst zu tragen.

Interessiert? Anmeldeschluss ist der 20. Februar. Alle Details finden Sie auf der Website der AHK Dänemark.

Ansprechpartnerin bei der AHK ist
Annika Friepörtner,
Telefon +45 33 41 10 46, 
E-Mail af@handelskammer.dk.

Kontakt

Porträtbild Sara Borella, Referatsleiterin West- und Mitteleuropa
Dr. Sara Borella Referatsleiterin West- und Mitteleuropa