Pfadnavigation

Neue Roadshow "5G Campusnetze für Unternehmen"

Alles Wichtige unter www.dihk.de/5g-mittelstand
Industriegebiet mit Textelement "Sie wollen Ihr eigenes Netz? Dann ab zur 5G-Roadshow in Ihrer IHK!"

5G ermöglicht Ultra-Hochgeschwindigkeitskommunikation auf dem Betriebsgelände

© DIHK

Der Mobilfunkstandard 5G ist die Schlüsseltechnologie für den digitalen Wandel. Über die Potenziale der neuen Technologie für Unternehmen informieren der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und weitere Partner jetzt in der Roadshow 5G@Mittelstand.

Mit den sogenannten 5G-Campusnetzen – auch Non-Public-Networks genannt – können Unternehmen, Gewerbe und Landwirtschaft sogar eine betriebseigene Mobilfunk-Infrastruktur aufsetzen. Wie funktionieren diese Netze? Was leisten sie? Und wie lässt sich der Aufbau bewerkstelligen?

Initialzündung für Innovationen

Diese und weitere Fragen klärt der DIHK gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium, dem Bauernverband, dem Bundesverband Glasfaseranschluss, dem Deutschen Landkreistag, dem Verband kommunaler Unternehmen und dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie in mehreren Webinaren, einem neuen Internetauftritt und im Rahmen einer Roadshow bei Industrie- und Handelskammern.

"Die Einführung von 5G eröffnet vielen Unternehmen ganz neue Möglichkeiten – von innovativen betrieblichen Prozessen bis hin zu ganz neuen Produkten und Dienstleistungen", sagt Ilja Nothnagel aus der DIHK-Hauptgeschäftsführung zu den Campusnetzen. "Diese Potenziale sind aber noch nicht sehr vielen Unternehmen bekannt."

Wöchentliche Webinare ab Juni

Der Internetauftritt unter www.dihk.de/5g-mittelstand bietet nun einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen und stellt grundlegende Informationen für interessierte Unternehmen zur Verfügung. Außerdem werden Ansprechpartner und Referenten zum Thema vorgestellt. Wegen der Corona-Pandemie wird die Reihe um Webinare erweitert, über die ebenfalls die Homepage informiert. Sie finden ab Juni wöchentlich statt.

"Wir freuen uns daher, dass wir mit der Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit den IHKs vor Ort einen Beitrag zur Information rund um die Anwendungsmöglichkeiten von 5G leisten und das Thema direkt an die Unternehmen herantragen können", so Nothnagel.

Die gemeinsame 5G-Roadshow soll das Thema vertiefen – und auf Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten sowie das Antragsverfahren bei der Bundesnetzagentur eingehen. Auch erste Beispiele aus der Praxis werden präsentiert. 

Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren in vielen IHKs

Rund 30 IHKs in ganz Deutschland haben bereits angekündigt, im Rahmen der Roadshow eigene 5G-Termine durchzuführen, sobald Präsenzveranstaltungen wieder problemlos möglich sind. Dabei werden jeweils unterschiedliche Referenten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammenkommen, um vor allem kleinen und mittelständischen Betrieben das Potenzial der neuen Mobilfunktechnologie näherzubringen. Kommunale Unternehmen sind ebenso angesprochen wie Handwerksbetriebe, Industriestandorte oder Landwirte. 

Die neue Website stellt dabei die übergreifende Informationsplattform für alle Interessierten dar. Hier werden neben den einzelnen Terminen auch die Referenten und Vorträge bereits vergangener Veranstaltungen zusammengetragen.

Kontakt

Porträtfoto Katrin Sobania
Dr. Katrin Sobania Referatsleiterin Informations- und Kommunikationstechnologie | E-Government | Postdienste | IT-Sicherheit

Kontakt

Junger Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Christian Jekat Pressesprecher