Pfadnavigation

Wachstumsstärkende Maßnahmen jetzt umsetzen!

Schweitzer warnt: Verschuldungsmöglichkeiten sind bei vielen Betrieben am Anschlag
Coronaviren auf Konjukturchart

Die Covid-19-Pandemie sorgt auch für deutlich sinkende Steuereinnahmen

© MicroStockHub / iStock / Getty Images Plus

Auch die im Vergleich zu Mai stabile Steuerprognose für dieses Jahr kann nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) nicht darüber hinwegtäuschen, dass die deutsche Wirtschaft noch länger brauchen wird, um aus dem Tal herauszukommen. Um die Steuereinnahmen wieder zu erhöhen, müsse das Wirtschaftswachstum anspringen.

"Die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen haben alle im Griff: Bürger, Unternehmen und damit natürlich auch den Staat" kommentiert DIHK-Präsident Eric Schweitzer die aktuellen Ergebnisse der Steuerschätzung. Jetzt komme es darauf an, wachstumsstärkende Maßnahmen umzusetzen. "Denn nur über Wirtschaftswachstum können Unternehmen Wohlstand und Arbeitsplätze in Deutschland erhalten – und Bund, Länder und Kommunen wieder höhere Steuereinnahmen erzielen."

Geplante Investitionen zügig realisieren

Die Pandemie habe den Strukturwandel in zahlreichen Branchen verschärft, erläutert der DIHK-Präsident. "Wichtig ist deshalb, die im Konjunkturpaket verabredeten Investitionen zügig umzusetzen – in Forschung und Entwicklung, in Digitalisierung und in Zukunftstechnologien."

Außerdem müssten die Exportgeschäfte wieder anlaufen. "Dafür brauchen wir wo immer verantwortbar Erleichterungen bei Geschäftsreisen, die etwa für den Verkauf oder die Wartung von Maschinen wichtig sind."

Finanzierung wird für viele Betriebe schwieriger

Viele Unternehmen stünden zudem vor Finanzierungsproblemen, gibt Schweitzer zu bedenken. "Die Verschuldungsmöglichkeiten sind bei vielen Betrieben am Anschlag." Wirtschaft und Politik müssen hier gemeinsam an Lösungen für die Breite des deutschen Mittelstandes arbeiten, um betriebliche Investitionen für die Zeit nach der Pandemie zu ermöglichen, schlägt er vor.

Kontakt

Portätbild Kathrin Andrae
Dr. Kathrin Andrae Referatsleiterin Öffentliche Finanzen

Kontakt

Junger Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Dr. Christian Jekat Pressesprecher