Pfadnavigation

WIRtschaft für Europa

Wirtschaftsverbände: Am 26. Mai die Weichen stellen!
Die Präsidenten von BDA, DIHK, ZDH und BDI appellieren mit einem Banner dafür, zur Europawahl zu gehen

Appellierten am Europatag dafür, am 26. Mai wählen zu gehen (v.l.): BDA-Präsident Ingo Kramer, DIHK-Präsident Eric Schweitzer, ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer und BDI-Präsident Dieter Kempf.

© DIHK / Paul Aidan Perry

Unter der Überschrift "WIRtschaft für Europa" setzen sich die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft mit großer Leidenschaft für die europäische Integration ein. Am heutigen Europatag werben sie in einem gemeinsamen Appell an die Bürgerinnen und Bürger dafür, sich an der Europawahl zu beteiligen.

Europa sei den hiesigen Unternehmen ein Kernanliegen, die EU ihr Heimatmarkt, heißt es in der Erklärung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

Die Europäische Union stehe für fast 70 Jahre Frieden, betonen die Verbände, und rund 60 Prozent der deutschen Ausfuhren gingen in die anderen EU-Mitgliedstaaten. Viele Millionen Arbeitsplätze in Deutschland hingen am grenzüberschreitenden Handel; somit sei ein intakter Binnenmarkt "Voraussetzung für eine funktionierende Wirtschaft und unseren Wohlstand".

Am 26. Mai gelte es, die Weichen für ein starkes Europa zu stellen, so BDA, BDI, DIHK und ZDH. Hier gibt es die komplette Erklärung, in der sie zur Teilnahme an der Wahl zum Europäischen Parlament aufrufen:

Appell Europawahl (PDF, 91 KB)
 

Kontakt

Freya Lemcke Bereichsleiterin DIHK Brüssel

Kontakt

Mann vor Gemälde im Haus der deutschen Wirtschaft
Frank Thewes Bereichsleiter Kommunikation