Pfadnavigation

Forschungsausgaben in Unternehmen gesunken

Stifterverband legt neueste Zahlen vor
GettyImages-641301358

Die Forschungsausgaben in den Unternehmen sind erstmals seit sieben Jahren gesunken.

© Willie B. Thomas / DigitalVision / Getty Images

Nicht in jedem Bereich wurden Senkungen verzeichnet - bei den Forschungsaufträgen an andere Partner konnte ein leichtes Plus in Höhe von 200 Millionen Euro verzeichnet werden (plus 1,0 Prozent). Sie erreichen mit 22,9 Milliarden Euro sogar einen neuen Höchstwert. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes betrugen die FuE-Ausgaben von Staat und Hochschulen 34,6 Milliarden Euro. Addiert mit der Wirtschaft wurden damit in Deutschland im Jahr 2020 knapp 106 Milliarden Euro für interne Forschung und Entwicklung ausgegeben. Der Anteil an FuE-Aufwendungen am BIP reduzierte sich trotz sinkenden BIPs von 3,17 Prozent (2019) auf 3,14 Prozent (2020). Ziel der Ampelkoalition ist es, im Jahr 2025 einen Anteil in Höhe von 3,5 Prozent zu erreichen. 

Besonders im Kfz-Bau wurden die Ausgaben gekürzt. Von 2019 auf 2020 verringerten sich die internen FuE-Aufwendungen um fast vier Milliarden Euro – ein Verlust von 13,6 Prozent. Im Maschinenbau wurden die Ausgaben um knapp sieben Prozent, in der chemischen und in der pharmazeutischen Industrie jeweils um gut drei Prozent reduziert. Der Stifterverband sieht in den Gründen v. a.  Umsatzrückgänge, unterbrochene Lieferketten oder Lockdown-Regelungen. Um interne Kosten und Risiken zu mindern, haben vor allem Kfz- und Maschinenbau verstärkt auf externes Wissen zurückgegriffen und Forschungsaufträge an andere Unternehmen vergeben.

Nicht jede Branche war vom Krisenjahr 2020 gleich betroffen. Die Informations- und Kommunikationstechnik hat ihre FuE-Aufwendungen deutlich steigern können. Für bspw. Programmiertätigkeiten haben die Unternehmen intern 6,5 Prozent mehr als im Vorjahr ausgegeben. Weitere Erkenntnisse, wie bspw. die Auswirkungen von Kurzarbeit auf die Anzahl der Voll- und Teilzeitbeschäftigten in den Forschungsabteilungen, finden Sie hier

Kontakt

Porträtbild Dr. Susanne Gewinnus, Referatsleiterin Industrie | Forschung
Dr. Susanne Gewinnus Referatsleiterin Industrie- und Forschungspolitik

Kontakt

Porträtfoto Christian Gollnick
Christian Gollnick Referatsleiter Innovationspolitik