Pfadnavigation

EIT und EIF fördern gemeinsam europaweit grüne und digitale Innovation

Innovative Unternehmen sollen leichteren Zugang zu Finanzmitteln erhalten
bab-2021-09-27-EIT

Innovationen als Schlüssel der grünen und digitalen Transformation

© Ipopba/ iStock / Getty Images

Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) und der Europäische Investitionsfonds (EIF) wollen enger zusammenzuarbeiten, um die europäische Innovation bei der grünen und digitalen Transformation zu fördern. Im Fokus stehen innovative KMU und Start-ups.

Europäische Schlüsselsektoren wie Klima-, Energie- und Umwelttechnologien sowie strategische digitale Technologien und Bildung sollen verstärkt Informationen über Finanzierungsmöglichkeiten erhalten.

Die Zusammenarbeit der Institutionen soll den Übergang zu einem klimaneutralen Europa weiter unterstützen und den Wandel in den Bereichen Innovation, Digitalisierung und Qualifikationen vorantreiben.

Das EIT ist eine EU-Einrichtung und ein integraler Bestandteil des Forschungsprogramms Horizont Europe. Gemeinsam mit führenden Unternehmen, Forschungslabors und Universitäten bietet das EIT europaweit zahlreiche Aktivitäten in den Bereichen Innovation und Unternehmertum an: Kurse für unternehmerische Ausbildung, Dienstleistungen zur Unternehmensgründung und -beschleunigung sowie innovationsorientierte Forschungsprojekte.

Der EIF ist Teil der Europäischen Investitionsbank-Gruppe. Seine Hauptaufgabe besteht darin, europäische Start-ups und KMU zu unterstützen, indem er ihnen den Zugang zu Finanzmitteln erleichtert.

Seit Beginn seiner Aktivitäten in Deutschland hat der Fonds Gründung und Wachstum von mehr als 106.000 KMU mit circa 6,7 Milliarden Euro (Zahlen aus 2019) unterstützt. Der Fonds kooperiert bereits mit dem Institut in den Bereichen Gesundheitswirtschaft: EIT Health und Digitalwirtschaft: EIT Digital.

Kontakt

Porträtfoto Malte Weisshaar
Malte Weisshaar Referatsleiter Steuern in der EU | EU-Haushalt | Energiesteuern