Pfadnavigation

Schulpolitische Leitlinien des DIHK

Kleine Kinder sitzen im Unterricht mit Tablets

Tablets in die Klasszimmer: Die Digitalisierung ist nur eine der zahlreichen Herausforderungen, vor denen die Schulen hierzulande stehen.

© Getty Images / skynesher / E+

Als Fachkräfte von morgen sichern junge Menschen Wohlstand und Produktivität in Deutschland. Die Kompetenzen der Schulabsolventen beim Start in das Berufsleben haben deshalb für die Unternehmen enorme Bedeutung. Um junge Menschen gut auf die Arbeitswelt vorzubereiten, sind leistungsfähige Schulen und Berufsschulen unverzichtbar.

In seinem Positionspapier "Schulpolitische Leitlinien 2019" setzt sich der DIHK für eine praxisnahe Lehreraus- und -fortbildung, für mehr Unterricht in Naturwissenschaften, ökonomische Grundbildung sowie einen engeren Austausch mit der Wirtschaft ein. Ziel sollte eine bessere Berufsorientierung und die Vermittlung von Kompetenzen der künftigen Arbeitswelt sein.

Um eine exzellente schulische Ausbildung zu fördern, gilt es nach Einschätzung des DIHK vor allem, die Ausstattung sowie die Arbeits- und Lernbedingungen in den Berufsschulen auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

Hier finden Sie das Papier zum Download:

"Schulpolitische Leitlinien 2019" (PDF, 1 MB)

 

Kontakt

Frau steht vor Gemälde und hat die Arme verschränkt.
Elisabeth Bartke Referatsleiterin Berufsorientierung, Berufsschule, MINT-Förderung