Pfadnavigation

Deutsche Auslandshandelskammern

Ein Netzwerk zur Pflege und Verbesserung der Außenwirtschaftsbeziehungen

An 140 Standorten in 92 Ländern unterstützt das weltweite Netzwerk der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) Unternehmen, die ihr Auslandsgeschäft auf- oder ausbauen wollen.

Der DIHK setzt sich für eine erfolgreiche deutsche Außenwirtschaftsförderung ein. Dazu betreut, steuert und koordiniert er das Netz der AHKs. Gleichzeitig nimmt er die Interessen des AHK-Netzes hier in Deutschland wahr. Als offizielle Vertretungen der deutschen Wirtschaft sind die Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der deutschen Wirtschaft an rund 140 Standorten in 92 Ländern mit etwa 2.100 Mitarbeitern weltweit bestens vernetzt.

AHKs sind Mitgliedsorganisationen und werden von circa 51.000 Mitgliedern rund um den Globus getragen. Die AHKs übernehmen vielfältige Aufgaben zur Pflege, Intensivierung und Verbesserung der gesamten Außenwirtschaftsbeziehungen, speziell der zwischen dem jeweiligen Standortland und Deutschland.


Kontakt

Porträt Christoph Angerbauer, Referatsleiter AHK-Koordination: Sonderprojekte
Christoph Angerbauer Referatsleiter AHK-Koordination: Europa

Kontakt

Porträtfoto Mark Postada
Mark Potstada Referatsleiter AHK-Koordination: Osteuropa, Zentralasien, China

Kontakt

Porträtfoto Gert Rabbow
Gert Rabbow Referatsleiter AHK-Koordination: Subsahara-Afrika, Pazifik