Pfadnavigation

G7-Präsidentschaft 2022

Wirtschaftspolitische Prioritäten für die G7-Präsidentschaft Deutschlands

G7: Herausforderungen für eine Weltwirtschaft im Umbruch

Zunehmender Protektionismus, Lieferkettenbelastungen, Entkopplungstendenzen und veraltete Handelsregeln belasten Unternehmen weltweit. Ein guter Zeitpunkt für die deutsche G7-Ratspräsidentschaft, drängende internationale Wirtschaftsthemen aktiv anzugehen. Hier lesen Sie mehr.

Kontakt

Porträtfoto Volker Treier
Dr. Volker Treier Außenwirtschaftschef | Mitglied der Hauptgeschäftsführung
WTO-Ministerkonferenz

DIHK zur 12. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation

Zweimal war die 12. WTO-Ministerkonferenz pandemiebedingt verschoben worden, und einen Tag länger als geplant, bis zum 16. Juni, rangen Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation um Ergebnisse. Dass die Konferenz schlussendlich nicht scheiterte, sorgte in der deutschen Wirtschaft für Erleichterung. Hier lesen Sie Details.

Beladenes Containerschiff unterquert Brücke mit LKW

Offene Märkte und faire Handelsregeln

Für die hoch internationalisierte deutsche Wirtschaft ist es von großer Bedeutung, während und nach der Corona-Krise, die Weltmärkte für Waren und Dienstleistungen wieder zu öffnen und dabei das Ziel international gleicher und fairer Wettbewerbsbedingungen zu verfolgen. Hier kann die G7-Präsidentschaft wichtige Weichen stellen.

Zwei Labor-Forscher im Profil an Bildschirm und Mikroskop

Global Recovery

Die global vernetzte deutsche Wirtschaft kann die Corona-Krise erst überwinden, wenn ihre Bewältigung auch international gelingt. Die sieben stärksten Industrienationen sind gefordert, dabei koordinierend voranzugehen. Lesen Sie hier, worauf die G7 aus Sicht der deutschen Wirtschaft einen besonderen Fokus legen sollten.

Flaggen der G7-Staaten vor blauem Himmel

G7: Ringen um weltumspannende Wirtschaftsfragen

Deutschland hat seit Januar 2022 die G7-Präsidentschaft inne. Die drängendsten Fragen aus Ökonomie und Ökologie stehen auf der Agenda, aber auch damit zusammenhängende sicherheits- und gesellschaftspolitische Themen. Wie arbeitet das Gremium der sieben wichtigsten Industrienationen?

Solarmodule und Windräder vor Gebäuden

Globale Nachhaltigkeit

Wie begegnet man dem globalen Klimawandel? Und wie gestaltet man wirtschaftliches Handeln nachhaltiger? Mit globalen Lösungsansätzen, davon ist die Wirtschaft überzeugt. Sie spricht sich für ein koordiniertes Handeln der G7-Staaten aus. Viele Unternehmen agieren bereits dementsprechend. Warum ein Klimaclub mehr bewirken kann als unilaterale Grenzmaßnahmen, lesen Sie hier.

EU-Flaggen von unten

Souveräner Wirtschaftsstandort Europa

Von besonderer Bedeutung für die deutsche Wirtschaft ist der europäische Binnenmarkt. Über die Hälfte des deutschen Außenhandels findet im Binnenmarkt statt, obwohl Europa für nur noch weniger als zehn Prozent der Weltbevölkerung steht. Zur besseren globalen Durchsetzung der europäischen Wirtschaftsinteressen sollte die G7-Präsidentschaft auf Synergien mit der französischen EU-Ratspräsidentschaft setzen.

Eingang zum Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin, Sitz des DIHK

B7: Input aus der Wirtschaft für die Politik

Parallel zur G7-Präsidentschaft Deutschlands hat die B7-Präsidentschaft begonnen. Ziel der "Business 7" ist es, der Politik sehr konkrete Umsetzungsvorschläge bei den großen wirtschaftspolitischen Aufgaben zu machen.