Pfadnavigation

Wirtschaftspolitische Position Wettbewerbsrecht

In ihren "Wirtschaftspolitischen Positionen" unterbreitet die IHK-Organisation regelmäßig Vorschläge, wie Deutschland seine Rolle als wirtschaftlicher Motor in Europa sichern kann. Die Positionen zeigen Leitlinien und Wege auf, die die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands stärken und die damit zu Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung führen.

Die Lösungskonzepte und Anregungen zu zahlreichen Politikfeldern basieren auf einer mehrmonatigen Konsultation mit den Industrie- und Handelskammern und deren Mitgliedsunternehmen.

Die Wirtschaftspolitische Position der IHK-Organisation zum Thema "Wettbewerbsrecht" steht unter der Überschrift "Marktwirtschaft stärken, Verfahrensrecht modernisieren, Kollektivklagen verhindern".

Folgende Leitlinien sollten das wirtschaftspolitische Handeln bestimmen:
• Gleichbehandlung bei der Erbringung von Daseinsvorsorge herstellen
• Forum shopping in Europa vermeiden
• Sammelklagen verhindern
• Einkaufspotenziale beim Vergaberecht besser nutzen
• Verbraucherschutzdurchsetzung zivilrechtlich belassen

Die komplette Wirtschaftspolitische Position Wettbewerbsrecht ist hier abrufbar:

Marktwirtschaft stärken, Verfahrensrecht modernisieren, Kollektivklagen verhindern (PDF, 250 KB)