Pfadnavigation

17.06.2020 | Frequenztechnische Aspekte von 5G NR

Webinar am 17. Juni mit Eike Gutt und Dr. Anna Beck, Leitung Mobilfunk, atene KOM GmbH

Eike Gutt und Dr. Anna Beck gingen auf die physikalischen Ausbreitungsbedingungen von Funkwellen ein, die abhängig von ihrer Frequenz die Zellgröße beeinflussen: Je höher die Frequenz, desto höher ist die Dämpfung der Signale pro Abstandskilometer von der Basisstation.

Das bedeutet, dass niedrige Frequenzen eine gute räumliche Abdeckung über in der Regel große Funkzellen ermöglichen, während höhere Frequenzen eher kleine Versorgungsradien haben. Für den Mobilfunk zugewiesen Frequenzen kann man grob in drei Bereiche (700 bis 900-MHz-Bänder; 3,5-GHz-Band; Millimeter-Wellen-Bereich (26-GHz-Band) unterteilen.

Nach einer Beschreibung dieser drei Frequenzbereiche gingen die Referenten detailliert auf die neu geschaffenen Möglichkeiten für die individuelle Frequenznutzung durch Campusnetze im 3.7-8-GHz-Band und zukünftig im 26-GHz-Band ein.

Hier finden Sie die Präsentation zum Download:
Frequenztechnische Aspekte von 5G NR (PDF, 1 MB)