Pfadnavigation

23.06.2020 | Antragsverfahren für lokale Frequenznutzungen im Bereich 3.700 bis 3.800 MHz

Webinar am 23. Juni mit Meik Gawron, Bundesnetzagentur (BNetzA)

Meik Gawron berichtete in seinem Online-Vortrag über die Vergabe der Frequenzen zum Aufbau bundesweiter Mobilfunknetze an vier Anbieter und die Reservierung zusätzlicher Frequenzbandbreiten im Bereich von 3,7 bis 3,8 GHz exklusiv für Campusnetze. Diese Frequenzen werden nicht versteigert, allerdings fällt eine Lizenzgebühr für ihre Nutzung an. Gawron erläuterte, wie diese Gebühr berechnet wird, wer solche Frequenzen nutzen kann und was getan werden muss, um eine entsprechende Lizenz zu erhalten.

Details enthält die Präsentation zum Vortrag, die hier zum Download zur Verfügung steht:
Antragsverfahren für lokale Frequenznutzungen im Bereich 3.700 bis 3.800 MHz. (PDF, 242 KB)