Pfadnavigation

"IT-Sicherheit: Die größten Bedrohungen"

Mit Stefan Becker und Simona Autolitano, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Täglich mehr als 300.000 neue Schadprogramme, bis zu 20.000 neue Bot-Infektionen pro Tag, insgesamt 117 Millionen neue Schadprogramm-Varianten. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – kurz BSI – beobachtet alljährlich einen Anstieg der IT-Bedrohungen, so auch in seinem Lagebericht für das Jahr 2020.

Corona-bedingt haben im letzten Jahr die Abhängigkeiten der Unternehmen von einer funktionierenden IT und von sicheren digitalen Infrastrukturen noch einmal deutlich zugenommen. Das BSI beobachtet aber nicht nur, welche Gefahren drohen, sondern unterstützt die Unternehmen auch dabei, ihre wichtigen Daten und Informationen zu schützen.

Stefan Becker und Simona Autolitano gaben einen Überblick über die aktuellen Cyberbedrohungen, den BSI-Lagebericht sowie die entsprechenden Abwehrmaßnahmen. 

Weitere nutzwertige Informationen gibt es auch unter www.ihk.de. Dort finden Sie beispielsweise kompetente Ansprechpartner aus IHKs und Landeskriminalämtern, eine Checkliste für Gespräche mit Ihrem IT-Dienstleister sowie verschiedene Materialien zum Schutz, aber auch zur richtigen Vorgehensweise, sollte ein Schadensfall eingetreten sein.