Pfadnavigation

Wirtschaftspolitische Position

Die Finanzmärkte ausgewogen regulieren
Icon zu den Wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation

Für eine gute Wirtschaftspolitik: So positioniert sich die IHK-Organisation in einzelnen Handlungsfeldern.

© DIHK

In ihren "Wirtschaftspolitischen Positionen" unterbreitet die IHK-Organisation regelmäßig Vorschläge, wie Deutschland seine Rolle als wirtschaftlicher Motor in Europa sichern kann. Die Positionen zeigen Leitlinien und Wege auf, die die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands stärken und die damit zu Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung führen.

Die Lösungskonzepte und Anregungen zu zahlreichen Politikfeldern basieren auf einer mehrmonatigen Konsultation mit den Industrie- und Handelskammern und deren Mitgliedsunternehmen.

Die Wirtschaftspolitische Position der IHK-Organisation zum Thema "Unternehmensfinanzierung" steht unter der Überschrift "Die Finanzmärkte ausgewogen regulieren". Nach Auffassung des DIHK sollten hier folgende Leitlinien das wirtschaftspolitische Handeln bestimmen:

  • Finanzmärkte ausgewogen regulieren
  • Unternehmensfinanzierung zukunftsfest gestalten
  • Auswirkungen der Finanzmarktregulierung auf den Mittelstand berücksichtigen
  • Rahmenbedingungen für neue und alternative Finanzierungswege schaffen

Die komplette Wirtschaftspolitische Position Unternehmensfinanzierung ist hier abrufbar:

Die Finanzmärkte ausgewogen regulieren (PDF, 235 KB)



Kontakt

Avatar männlich
Dr. Christian Fahrholz Referatsleiter Unternehmensfinanzierung und Finanzmärkte