Pfadnavigation

DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2019

Cover DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2019

© Getty Images

Mit der Auswertung "Konjunktur unter Druck" präsentiert der DIHK die Ergebnisse seiner Konjunkturumfrage von Frühsommer 2019 bei den Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Deutschland.

Die DIHK-Konjunkturumfrage wurde erstmals im Herbst 1977 durchgeführt und findet seitdem zweimal jährlich statt. Zusätzlich legt der DIHK seit dem Jahr 2000 mit "Konjunktur im Frühsommer" auch zu einem Zwischentermin eine bundesweite Auswertung von IHK-Konjunkturumfragen vor.

Grundlage für die DIHK-Ergebnisse sind repräsentative Befragungen von Mitgliedsunternehmen durch die IHKs. Im Frühsommer 2019 werteten die 79 IHKs rund 25.000 Antworten aus. Die regionalen Auswertungen finden Sie hier. Die Antworten verteilen sich auf die Industrie (27 Prozent), die Bauwirtschaft (7 Prozent), den Handel (21 Prozent) und die Dienstleistungen (45 Prozent).

DIHK-Konjunkturprognose 2019


2017


2018

DIHK-
Prognose
2019

Bruttoinlandsprodukt (BIP)

2,2

1,4

0,6

Private Konsumausgaben

1,8

1,1

1,3

Konsumausgaben des Staates

1,6

1,0

1,5

Bruttoanlageinvestitionen

2,9

2,6

2,2

Ausrüstungen

3,7

4,2

2,0

sonstige Anlagen

1,3

0,4

0,5

Bauten

2,9

2,4

3,0

Export (Waren und Dienstleistungen)

4,6

2,0

1,2

Import (Waren und Dienstleistungen)

4,8

3,3

3,5

Arbeitsmarkt in Deutschland


2017


2018

DIHK-
Prognose
2019

Erwerbstätige
(Veränderung in Tausend)


+627


+572


+400

Inflation


2017


2018

DIHK-
Prognose
2019

Verbraucherpreise
(Veränderung in Prozent)


1,7


1,9


1,7


Kontakt

Porträtfoto Katharina Huhn, Referatsleiterin Konjunktur, Wachstum, Unternehmensbefragungen
Katharina Huhn Referatsleiterin Konjunktur, Wachstum, Unternehmensbefragungen

Konjunkturumfrage abonnieren

Wenn Sie das Infopaket zur aktuellen DIHK-Konjunkturumfrage abonnieren möchten, senden Sie uns doch bitte eine formlose Mail.