Pfadnavigation

"Themen der Woche" rund um Raumordnung und Stadtentwicklung

Icon Thema der Woche

Knapp, kompakt, donnerstags: Das DIHK-Thema der Woche

© DIHK

In seinem Themen der Woche äußert sich der DIHK jeden Donnerstag zu aktuellen Fragestellungen.

Bremsen lösen für Infrastrukturausbau und Gewerbeansiedlungen (4. April 2019)
Die Realisierung von Großprojekten dauert in Deutschland viel zu lange. Um Gewerbeansiedlungen und den Ausbau von Verkehrsinfrastruktur, Stromnetzen oder der Digitalisierung voranzubringen, müssten die Planungs- und Genehmigungsverfahren hierzulande deutlich beschleunigt werden. Hierfür schlägt der DIHK unter anderem die Zusammenlegung von Planungsstufen, die Schaffung eindeutiger Standards oder die Verkürzung von Gerichtsverfahren vor.

Download (PDF, 318 KB)

Planungsbeschleunigung: Wann platzt der Knoten beim Infrastrukturausbau? (14. Februar 2019)
Eine moderne, leistungsfähige Infrastruktur ist ein überragend wichtiger Standortfaktor, doch in Deutschland kommen wichtige Projekte oft nicht vom Fleck. Aktuelle Gesetzesnovellen sollen das Planen erleichtern und bieten gute Ansätze. Der DIHK bezweifelt jedoch, dass sie ausreichen, und fordert vom Gesetzgeber den Mut, bisherige Verfahren infrage zu stellen und eingeschliffene Wege zu verlassen.

Download (PDF, 311 KB)

Gemeinsam in Stadt und Land Flächen besser nutzen (29. November 2018)
Bezahlbare Wohn- oder Gewerbeimmobilien sind in vielen Städten kaum mehr zu finden; gleichzeitig gibt es in den umliegenden Dörfern mancherorts noch freie Flächen. Für eine nachhaltige Boden- und Flächenpolitik sind kreative Lösungen gefragt. Von Stadt-Umland-Kooperationen bis hin zu "gestapelten Gewerbeflächen" reicht die Palette der Möglichkeiten, die der DIHK aufzeigt. Zudem mahnt er, bei der für das Flächensparziel relevanten Statistik nur die echten Bau- und Verkehrsflächen zu berücksichtigen.