Pfadnavigation

Wirtschaftspolitische Position Rohstoffe

Zugang sichern, Ressourcen schonen
Icon zu den Wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation

Für eine gute Wirtschaftspolitik: So positioniert sich die IHK-Organisation in einzelnen Handlungsfeldern.

© DIHK

Die Versorgung mit Rohstoffen und ein sparsamer Umgang mit Ressourcen sind Grundvoraussetzungen für Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit. Der Staat sollte Unternehmen beim Zugang zu notwendigen Rohstoffen unterstützen und Rahmenbedingungen schaffen, die die Innovationskraft der Unternehmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz stärken und zu einer besseren Kreislaufführung führen.

In ihren "Wirtschaftspolitischen Positionen" unterbreitet die IHK-Organisation regelmäßig Vorschläge, wie Deutschland seine Rolle als wirtschaftlicher Motor in Europa sichern kann. Die Positionen zeigen Leitlinien und Wege auf, die die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands stärken und die damit zu Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung führen.

Die Lösungskonzepte und Anregungen zu zahlreichen Politikfeldern basieren auf einer mehrmonatigen Konsultation mit den Industrie- und Handelskammern und deren Mitgliedsunternehmen.

Die Wirtschaftspolitische Position der IHK-Organisation zum Thema "Rohstoffe" steht unter der Überschrift "Zugang sichern, Ressourcen schonen". Nach Auffassung des DIHK sollten hier folgende Leitlinien das wirtschaftspolitische Handeln bestimmen:

  • Bemühungen der Unternehmen bei der Rohstoffbeschaffung flankieren
  • Zugang zu heimischen Rohstofflagern langfristig sichern
  • Stoffkreisläufe schließen und Recycling fördern
  • Herstellerverantwortung und Wettbewerb fair gestalten

Die komplette Wirtschaftspolitische Position Rohstoffe ist hier abrufbar:

Zugang sichern, Ressourcen schonen (PDF, 144 KB)

Kontakt

Moritz Hundhausen
Moritz Hundhausen Referatsleiter Europäische Umwelt- und Rohstoffpolitik