Pfadnavigation

Wettbewerbssituation auf den Taximärkten

Taxis bei Nacht

Nicht mehr konkurrenzlos: Taxifahrer

© mbbirdy / iStock / Getty Images Plus

Das Taxi ist im Gegensatz zum Mietwagen Teil des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Es unterliegt damit besonderen Pflichten (Tarifpflicht, Betriebspflicht und Beförderungspflicht). Zur Wettbewerbssituation auf den Taximärkten hat sich der DIHK im April 2014 geäußert.

Das Taxigewerbe in Deutschland befindet sich in einer schwierigen Situation: Auf der einen Seite beklagen sich Kunden über hohe Taxitarife und – vor allem in größeren Städten – über Qualitätsprobleme (Sauberkeit, Freundlichkeit, serviceorientiertes Verhalten der Fahrer).

Auf der anderen Seite klagt das Taxigewerbe über zu geringe Umsätze, die eine angemessene Bezahlung der Fahrer und eine regelmäßige Erneuerung des Fuhrparks erschweren. Es kommt zu einem verstärkten Markteintritt von "Selbstausbeutern" und die betriebswirtschaftlich geführten Unternehmen geraten zunehmend unter Druck:

DIHK-Stellungnahme zur Wettbewerbssituation auf den Taximärkten (PDF, 56 KB)


Kontakt

Porträtfoto Patrick Thiele
Dr. Patrick Thiele Referatsleiter Nationale Verkehrspolitik, Verkehrswirtschaft