Pfadnavigation

Im Herzen Europas für die deutsche Wirtschaft

Der DIHK Brüssel setzt sich für die richtigen Rahmenbedingungen ein

Über die 79 Industrie- und Handelskammern kann der DIHK die Meinung und das Know-how der Mitgliedsunternehmen zeitnah und differenziert nach Größe, Branchen und internationaler Ausrichtung abfragen. Keine andere deutsche Wirtschaftsorganisation ist so stark in den Regionen verankert und kann das daraus resultierende Wissen und die Praxisnähe in die Brüsseler Arbeit in dieser Form einbringen.

Seit mehr als 50 Jahren ist der DIHK mit einem eigenen Büro in Brüssel präsent , um den Interessen der deutschen Unternehmen vor Ort Gehör zu verleihen. Das Büro nimmt im Wesentlichen folgende Aufgaben für Sie wahr:

  • Dialog mit den Vertretern der EU-Institutionen: Europäisches Parlament, Europäischer Rat, Europäische Kommission,  Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA), Ausschuss der Regionen (AdR) sowie die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland und die Vertretungen der deutschen Bundesländer in Brüssel
  • Kooperation mit den Vertretungen anderer europäischer nationaler Wirtschaftsverbände und Organisationen, insbesondere der europäischen Kammerorganisationen
  • Europapolitisches Monitoring
  • Interessensvertretung der Deutschen Auslandshandelskammern, Delegierten und Repräsentanten der deutschen Wirtschaft in mehr als 80 Ländern
  • Durchführung von EU-Seminaren zu aktuellen Themen

Kurz: In Brüssel kümmert sich der DIHK um sämtliche Belange des Europäischen Binnenmarktes.