Pfadnavigation

"Menschen wollen in Bewegung sein"

Porträtfoto Christine Büring

Christine Büring ist Vorsitzende des DIHK-Tourismusausschusses

© privat

Christine Büring steht seit April 2021 – als erste Frau in seiner Geschichte – dem DIHK-Ausschuss für Tourismus vor. Was sich für sie als Unternehmerin seit Corona geändert hat und was wichtig ist, um als Touristiker öffentlich wahrgenommen zu werden, erzählt sie in unserem Gespräch.

Corona, Krisen, Klima: Welche Zukunft hat aus Ihrer Sicht der Tourismus?

Wir haben erlebt, wie Corona Entwicklungen beschleunigt hat, die vorher bereits begonnen haben. Der Trend zum regionalen Reisen, das Thema Nachhaltigkeit, die Wertschätzung des Eigenen. Da war die Pandemie für viele Menschen sicher ein Anstoß zum Nachdenken.

Pilgerweg kommt, Pauschale bleibt. Das heißt: Die Sehnsucht nach Fernreisen wird nicht verschwinden. Dieses Reisen wird sich aber verändern: Die Verantwortung, die jeder Reisende vor Ort gegenüber den Menschen hat, wird eine größere Rolle spielen. Auch Aspekte wie der ökologische Fußabdruck werden an Bedeutung gewinnen.

Grundsätzlich hat das vergangene Jahr gezeigt: Reisen ist wichtig für das Wohlfühlen. Menschen wollen in Bewegung sein. Insofern habe ich den Eindruck, dass die Wertschätzung für den Tourismus und seine Unternehmerinnen und Unternehmer durch die Krise gestiegen ist.

Welchen Einfluss hatte Corona auf die Touristiker selbst?

Tourismus ist, so stark wie vermutlich keine andere Branche, abhängig von externen Faktoren. Hat das Museum geöffnet, welches Angebot stellt das Restaurant bereit, wie ist das Bus-Unternehmen aufgestellt? Insofern kann eine Krise in einer anderen Branche schnell zu einer Krise des eigenen Unternehmens werden. Darauf werden wir noch mehr achten müssen.

Wir haben aber auch gesehen: Corona hat uns, bei allen negativen Einflüssen und Auswirkungen, als Branche zusammengeschweißt. Weil wir in der Krise hörbar sein wollten, mussten wir uns organisieren. Und das haben wir gemacht. Unser traditionell vielstimmiger Chor hat zu einer gemeinsamen Melodie gefunden. Das hat uns in der Wahrnehmung ungemein geholfen.

Welche Rolle hat dabei ehrenamtliches Engagement gespielt?

Als Unternehmer sind wir die Stimme der Praxis. Und wir haben die Verantwortung, mitzugestalten. Aus Eigeninteresse – und um die hauptamtlichen Wirtschaftsvertreter an unserer Erfahrung teilhaben zu lassen. Sie müssen wissen, was bei uns in unseren Betrieben Sache ist.

Im Ausschuss kommen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Lebensgeschichten zusammen. Trägt da einer eine Idee vor, macht sie schnell Karriere. Andere Mitglieder nehmen sie auf, denken sie weiter, setzen sie um. So entsteht Mehrwert für alle. Das ist ein unglaublich guter Weg, seinen Blick zu ändern, sich und sein Unternehmen weiterzuentwickeln und gleichzeitig in der Gesellschaft mitzuwirken!

Kontakt

Porträtfoto Anne-Kathrin Tögel
Anne-Kathrin Tögel Referatsleiterin Tourismuswirtschaft und Tourismuspolitik

Kontakt

Porträtfoto Urban Comploj
Urban Comploj Referatsleiter Texte und Reden

Zur Person

Christine Büring ist seit 1994 Geschäftsführende Gesellschafterin der Altenburger Tourismus GmbH. Sie saß viele Jahre lang im Aufsichtsrat der Thüringer Tourismus GmbH und ist mit viel Leidenschaft bei Rotary International engagiert. Christine Büring ist Vize-Präsidentin der IHK Ostthüringen zu Gera.