Pfadnavigation

"Wir Unternehmer müssen immer wach sein"

Mann steht im Foyer

Bernd Behrens ist Vorsitzender des DIHK-Handelsausschusses

© Marko Priske

Bernd Behrens ist im April 2021 als Vorsitzender des DIHK-Handelsausschusses wiedergewählt worden. Wir haben ihn zu seinen praktischen Erfahrungen als Unternehmer befragt - insbesondere zum Transformationsprozess des Handels, der seiner Ansicht nach weiter voranschreitet.

Herr Behrens, beschreiben Sie bitte kurz Ihre unternehmerische Tätigkeit.

Meine Hauptaufgabe als Geschäftsführer der 4Care GmbH ist der Vertrieb von optischen Medizinprodukten. Dabei gehen wir gern neue Wege. Etwa bei der Digitalisierung: Wir waren in Deutschland die Ersten, die im Internet Kontaktlinsen zum Verkauf angeboten haben. Das war 1995. Damals war das Pionierarbeit.

Heute sind wir der Betreiber der bekanntesten Kontaktlinsen- und Brillen-Onlineshops in Deutschland und beliefern direkt den Endkunden. Zusätzlich sind wir auch Lieferant und Partner für den niedergelassenen, stationären Optiker. Außerdem ist die 4Care als zertifizierter Medizinprodukte-Hersteller auch im Großhandel tätig, wo wir zum Beispiel große Drogerieketten beliefern – national wie international. Kurz gesagt: Wir sind in allen Vertriebsformen des Handels tätig.

Wie hat sich der Handel seit der Unternehmensgründung entwickelt?

Die Optik war lange Zeit alleinige Sache des Handwerks und der stationären Vertriebsform. Wie alles im gesundheitlichen und medizinischen Bereich ist auch die Optikbranche ein sensibles Geschäftsfeld. Und doch hat es sich stark verändert! Vor 20 Jahren war die Bereitschaft, Medizinprodukte über den neuen Online-Handel zu beziehen, eher gering. Heute ist dieser Vertriebsweg mit all seinen Vorteilen nicht mehr wegzudenken.

Die Kundinnen und Kunden mögen es unkompliziert und bequem. Was nicht heißt, dass der Verkauf nur noch "online" funktioniert. Im Gegenteil: Ich denke, die persönliche Beratung wird für manche Kunden sogar an Bedeutung gewinnen. Deswegen bauen wir auch auf dieses Standbein und das partnerschaftliche Miteinander mit dem "Optiker vor Ort".

Dieses Prinzip lässt sich auf den gesamten Handel übertragen. Wir sollten alle auf die Mündigkeit des Verbrauchers setzen. Denn: Er will heute alle Möglichkeiten haben. Er möchte frei entscheiden können, ob er seinen Kauf im Internet oder vor Ort oder in einem kombinierten, sozusagen "hybriden Modell" tätigt. Auf diesen Trend müssen wir reagieren. Wer sich und sein Unternehmen nicht anpasst, wird früher oder später abgelöst.

Entwicklungen mitgestalten – engagieren Sie sich aus diesem Antrieb ehrenamtlich in der Interessenvertretung?

Politik setzt die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft. Ob Datenschutz, Steuern, Corona-Maßnahmen: Wir sind als Unternehmer diesem Einfluss unmittelbar ausgesetzt. Deswegen müssen wir immer wach sein. Sonst ziehen die wirtschaftspolitischen Veränderungen ans uns vorbei, und wir müssen am Ende mit den Nachteilen leben.

Wer gehört werden will, muss sich Gehör verschaffen. Das geht am besten, wenn man sich organisiert.

… wie zum Beispiel über den DIHK-Handelsausschuss?

Genau. Ich bin jetzt in der dritten Periode Mitglied und wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Mit Carla Gundlach als Stellvertreterin sind wir als Team erneut angetreten, um die erfolgreiche Arbeit im Ausschuss fortzusetzen. Dieses Angebot wurde angenommen, worüber wir beide sehr dankbar sind. Es macht unheimlich Spaß, sich zu vernetzen, sich mit anderen auszutauschen, andere Meinungen zu hören. Aus manchem Kontakt entwickelt sich mitunter eine Geschäftsbeziehung. Vor allem aber schätze ich den Input und die inhaltlichen Impulse.

Der Ausschuss ist vielfältig zusammengesetzt: vom lokal ausgerichteten Einzelhändler bis zu Vertretern von Handelsketten. Das ist ein gutes Abbild der realen Handelslandschaft, wie wir sie in Deutschland haben. Und die regelmäßigen Treffen sind eine echte Bereicherung für den eigenen Alltag – persönlich wie geschäftlich!

Kontakt

Porträtfoto Ulrike Regele
Dr. Ulrike Regele Referatsleiterin Handel

Kontakt

Porträtfoto Urban Comploj
Urban Comploj Referatsleiter Texte und Reden

Zur Person

Bernd Behrens führt die 4Care GmbH in Kiel/Oldenburg und ist Gründer und Geschäftsführer der Sectari Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH in Kiel. Seit 2019 ist er Vorsitzender des DIHK-Handelsausschusses.