Pfadnavigation

Unternehmerinnen

Logos BmWi, ESF-Claim, ESF, EU

© DIHK

Der Anteil der Frauen, die sich selbstständig machen wollen, nimmt zu. Fast die Hälfte aller Teilnehmer an IHK-Gründungsseminaren ist weiblich. Studien zeigen aber auch: Frauen schätzen ihre Fähigkeiten und Voraussetzungen pessimistischer ein als Männer und haben eher Angst vorm Scheitern – dabei sind Frauengründungen in der Regel sogar stabiler und länger am Markt.

Um den besonderen Anforderungen von Existenzgründerinnen gerecht zu werden, werden spezielle, auf die individuellen Bedürfnisse von Unternehmerinnen zugeschnittene Beratungsangebote gefördert.

Um die Antragsvoraussetzungen zu erfüllen, müssen Sie als Unternehmerin operativ im Geschäft tätig sein. Sie können Inhaberin, Geschäftsführerin oder Prokuristin sein. Die prozentuale Beteiligung ist hierbei nicht entscheidend. Eine stille Beteiligung reicht jedoch nicht aus.

Kontakt

Avatar weiblich
Dana Hartmann Leitstelle KMU-Beratung

Kontakt

Avatar männlich
Michael Kunze Leitstelle KMU-Beratung

Kontakt

Avatar weiblich
Sina Wilke Leitstelle KMU-Beratung