Ghana: Entwicklung und Erschließung des Wassersektors

Ghanaische Frauen und Männer arbeiten an einer Pinnwand

Beim Water Innovation Lab im MEST Tech-Incubator entwickelten die Teilnehmer im September 2019 smarte Lösungsstrategien für das (Ab-) Wassermanagement in Ghana

© AHK Ghana

Im November 2019 organisierte die AHK Ghana im Rahmen der West African Clean Energy & Environment Exhibition and Conference in Accra die 1. Deutsch-Ghanaische Wasserwoche. Hier wurden nachhaltige Wassertechnologien und -konzepte diskutiert.

Wie in vielen afrikanischen Ländern südlich der Sahara stellen auch in Ghana die Trinkwasserversorgung und die Aufbereitung von Abwasser Behörden und Bevölkerung vor große Herausforderungen.

Vor allem in abgelegenen ländlichen Regionen ist die Versorgung mit sauberem Trinkwasser äußerst schwierig. 2018 wurde daher im Rahmen der Exportinitiative der Wassersektor in Ghana analysiert. In einem anschließenden Strategie-Workshop diskutierten Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen die Ergebnisse und entwickelten innovative, integrale Lösungskonzepte.

Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft wird aktuell in Form von Arbeitsgruppen und Innovations-Workshops fortgesetzt.

Zum weiteren fachlichen, lösungsorientierten Austausch zwischen Experten aus Ghana und Deutschland hat die AHK Ghana eine Deutsch-Ghanaische Wasserwoche, die German-Ghanaian Water Week (GGWW), konzipiert. Sie fand im Rahmen der West African Clean Energy & Environment Exhibition and Conference (WACEE) 2019  vom 5. bis zum 9. November 2019 in der ghanaischen Hauptstadt Accra statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der AHK Ghana.

Kontakt

Mann im Haus der Deutschen Wirtschaft
Stefan Kohlwes Projektleiter Chambers for GreenTech