Pfadnavigation

Unternehmen Biologische Vielfalt 2020

Buntes Logo mit der Aufschrift leben.natur.vielfalt Unternehmen Biologische Vielfalt 2020

© Unternehmen Biologische Vielfalt 2020

Kontakt

Avatar weiblich
Katharina Mohr Projektleiterin

Als Teil der Dialog- und Aktionsplattform "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020"  unterstützt das Kontaktnetzwerk der IHKs, HWKs und Länderministerien die Bundesregierung bei der Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt.

Zu seinen Aufgaben zählt es, den Dialog zwischen Wirtschaft und Naturschutz voranzutreiben und noch mehr Unternehmen zu motivieren, sich mit konkreten Beiträgen für den Erhalt der biologischen Vielfalt einzusetzen.

Als Vertreter der Wirtschaft arbeitet das Kontaktnetzwerk zudem daran, einen gelungenen Ausgleich der Interessen von Wirtschaft und Naturschutz zu finden: Der Schutz und die Nutzung von biologischer Vielfalt sollen so gestaltet werden, dass der Reichtum der Arten und Lebensräume – in Einklang mit den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen – erhalten bleibt.

Enger Kooperationspartner dabei ist die "Biodiversity in Good Company" Initiative e. V., eine Exzellenzinitiative deutscher Unternehmen, die sich in besonderem Maß für den Erhalt und Schutz von biologischer Vielfalt engagieren. BiGC ist zugleich die Koordinierungsstelle des BMUB für die Plattform "UBi 2020".

Das Kontaktnetzwerk arbeitet daran, Ansprechpartner in den Kammerorganisationen für das Thema "Wirtschaft und biologische Vielfalt" zu sensibilisieren und fit zu machen, damit diese es wiederum an die Unternehmen kommunizieren können. Multiplikatoren auf kommunaler, regionaler und Länderebene sollen dazu beitragen, die Interessen von Wirtschaft und Naturschutz möglichst gut in Übereinstimmung zu bringen.

Ein Aufgabenschwerpunkt des Netzwerks ist es, zu erklären, warum biologische Vielfalt für die Wirtschaft bedeutsam ist und was Unternehmen tun können, um sie zu fördern. Gleichzeitig gilt es, Möglichkeiten für einen sinnvollen Interessenausgleich aufzuzeigen.

Die Teilnehmer des Kontaktnetzwerks werden darin unterstützt, Ansatzpunkte und Vorteile, die sich für Unternehmen aus einem Engagement für biologische Vielfalt bieten, verständlich zu kommunizieren. Das Kontaktnetzwerk vermittelt Informationen und dient der Vernetzung sowie dem Erfahrungsaustausch, damit Unternehmen vor Ort zum Thema biologische Vielfalt besser informiert und beraten werden können.

Am Kontaktnetzwerk beteiligen sich 120 Institutionen: IHKs, HWKs und Länderministerien. Eine Liste Ihrer Ansprechpartner vor Ort finden Sie hier mit Stand Januar 2019.

Industrie- und Handelskammern

Handwerkskammern

Länderministerien/Nachgeordnete Behörden

IHK Aachen

HWK für Schwaben

Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

IHK Arnsberg

HWK für Oberfranken

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

IHK Aschaffenburg

HWK Berlin

Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege

IHK Augsburg

HWK Ostwestfalen Lippe zu Bielefeld

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

IHK für Oberfranken Bayreuth

HWK Braunschweig-Lüneburg-Stade

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

IHK Berlin

HWK Bremen

Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg

IHK Bielefeld

HWK Chemnitz

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen

IHK Mittleres Ruhrgebiet

HWK Cottbus

Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

IHK Bonn Rhein-Sieg

HWK Dresden

Hessisches Ministerium für Umweltschutz, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

IHK Braunschweig

HWK Düsseldorf

Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern

HK Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven

HWK Freiburg

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

IHK Chemnitz

HWK für Ostthüringen

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

IHK zu Coburg

HWK Hamburg

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

IHK Cottbus

HWK Hannover

Umweltministerium Saarland

IHK Lahn-Dill

HWK Kassel

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

IHK Dortmund

HWK Koblenz

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt

IHK Dresden

HWK zu Köln

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

IHK Niederrhein

HWK Leipzig

Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

IHK Düsseldorf

HWK Lübeck

IHK für Ostfriesland und Papenburg

HWK München und Oberbayern

IHK Erfurt

HWK Münster

IHK Essen

HWK Oldenburg

IHK Flensburg

 HWK Reutlingen

IHK Frankfurt am Main

HWK des Saarlandes

IHK Ostbrandenburg

HWK Trier

IHK Südlicher Oberrhein

HWK Wiesbaden

IHK Fulda

IHK Ostthüringen

Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen

IHK Halle-Dessau

HK Hamburg

IHK Hanau

IHK Hannover

IHK Ostwüttemberg

IHK Heilbronn-Franken

IHK Kiel

IHK Koblenz

IHK Köln

IHK Hochrhein-Bodensee

IHK Mittlerer Niederrhein

IHK Leipzig

IHK Limburg

IHK Lübeck

IHK Pfalz

IHK Lüneburg-Wolfsburg

IHK Magdeburg

IHK Rheinhessen

IHK Mannheim

IHK Kassel-Marburg

IHK für München und Oberbayern

IHK Nord-Westfalen

IHK Neubrandenburg

IHK Nürnberg

IHK Offenbach

IHK Oldenburg

IHK Osnabrück

IHK Niederbayern

IHK Nordschwarzwald

IHK Potsdam

IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim

IHK Reutlingen

IHK Rostock

IHK Saarland

IHK zu Schwerin

IHK Siegen

IHK Stade

IHK Region Stuttgart

IHK Südlicher Oberrhein

IHK Trier

IHK Ulm

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

IHK Bodensee-Oberschwaben

IHK Wiesbaden

IHK Wuppertal

IHK Würzburg


Wer?

Was?

IHK BerlinHWK Berlin und weitere Partner

Wettbewerb "Firmengärten Berlin 2018"
www.firmengaerten-berlin.de

BIHK (Bayerischer Industrie- und Handelskammertag) und weitere Partner

Tool für Unternehmen:
"Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagement" 

HWK Chemnitz

Broschüre mit Selbstcheck:
"Nachhaltigkeitsmotor Handwerk" 

IHK Mittlerer Niederrhein

Leitfaden 
"Standorte planen und sichern: Naturnahe Gestaltung von Firmengeländen"

IHK BerlinHWK Berlin 
und weitere Partner

Wettbewerb "Firmengärten Berlin 2016"

Überblick (PDF, 371.1 kB)

IHK zu Dortmund

Broschüre "WirtschaftsGrün"
www.dortmund.ihk24.de

Überblick (PDF, 396.3 kB)

HK Bremen und HWK Bremen

Partnerschaft "Umwelt Unternehmen"
www.umwelt-unternehmen.bremen.de
Überblick (PDF, 338.2 kB)

HK Hamburg mit dem NABU Hamburg

UnternehmensNatur Hamburg
www.hk24.de

Überblick (PDF, 358.7 kB)

IHK Reutlingen
und weitere Partner

Broschüre "Unternehmen schaffen biologische Vielfalt im Biosphärengebiet Schwäbische Alb"

http://biosphaerengebiet-alb.de
Überblick (PDF, 369.3 kB)

IHK Bodensee-Oberschwaben
und weitere Partner

Projekt "Unternehmen und biologische Vielfalt am Bodensee"
www.bodensee-stiftung.org
Überblick (PDF, 281.1 kB)

IHK für München und Oberbayern
und weitere Partner

Projekt "Unternehmen Natur, Biologische Vielfalt und Wirtschaft"
www.anl.bayern.de
Überblick (PDF, 310.8 kB)

HWK Chemnitz

Umweltpreis 2016 der HWK Chemnitz
www.hwk-chemnitz.de
Überblick (PDF, 419.2 kB)