Pfadnavigation

Unternehmerinnen aktiv für die deutsche Wirtschaft

Geschäftsfrauen vernetzen sich in der IHK-Organisation
Ca. 100 Teilnehmerinnen des Frauennetzwerkstags bei Gruppenbild

Geballte Unternehmerinnen-Power des Netzwerks Business Women

© Guido Kollmeier

Sie leiten Unternehmen, verfolgen die wirtschaftspolitischen Entwicklungen in Deutschland sehr genau, sind zupackend und weiblich. Das Netzwerk Business Women IHK bringt Unternehmerinnen zusammen, fördert den Austausch untereinander und möchte Frauen für das Ehrenamt in der IHK-Organisation begeistern. Die weiblichen Stimmen in der Unternehmerschaft hörbarer machen, ist das Motto.

Die „Business Women IHK“, allesamt erfolgreiche Unternehmerinnen in kleinen, mittleren und großen Firmen, engagieren sich ehrenamtlich in den Industrie- und Handelskammern (IHKs). Sie setzen sich ein für die Interessen der deutschen Wirtschaft. Und sie leisten einen Beitrag zur Stärkung von Frauen in der Wirtschaft.

Aktuell sind etwa 200 Unternehmerinnen im Netzwerk engagiert, das 2014 gegründet wurde. Doch es sollen noch mehr werden, denn die Aufgaben sind nur gemeinsam zu stemmen. So treffen sich die Unternehmerinnen regelmäßig, um sich auszutauschen und Themen aufzugreifen, die Frauen in der Wirtschaft interessieren.

Ziele der Business Women IHK

Teilnehmerinnen des Netzwerk Business Women draussen unterwegs

Immer nach vorn - und immer im Austausch: die Business Women IHK

© Guido Kollmeier

Zum einen setzen sich die Unternehmerinnen für die Interessen der deutschen Wirtschaft ein.
Zum anderen stärken die Business Women IHK Frauen in der Wirtschaft mit Hilfe der Umsetzung von drei Projekten.
Und schließlich vernetzen sich die in den IHKs ehrenamtlich engagierten Unternehmerinnen untereinander, um ihre Ziele zu erreichen.


Projekte der Business Women IHK

Teilnehmerinnen des Business Women IHK laufen nebeneinander her

Engagement für das Ehrenamt

© Guido Kollmeier

Ziel dieses Projektes ist es, mehr Unternehmerinnen für die Vollversammlungen der Industrie- und Handelskammern zu gewinnen. Die Projektgruppe sammelt dazu „Best-Practice-Beispiele“ von verschiedenen IHKs. Diese werden aktuell aufbereitet und als „Werkzeugkoffer“ der gesamten IHK-Organisation zur Verfügung gestellt.

Schülerin schreibt an der Tafel

Schon in der Schule für´s Unternehmertum begeistern

© Selim Aksan / E+ / Getty Images

Ziel dieses Projektes ist es, bei Mädchen ab dem Grundschulalter sowie jungen Frauen, die sich in der Ausbildung und im Studium befinden, Interesse für unternehmerische Aktivitäten zu wecken. Dazu führen die Business Women IHK a) Workshops in Schulen durch, stellen b) ihr Unternehmen im Rahmen des Girls Days vor und begleiten c) junge Frauen im Rahmen eines Mentorships.

Frau mit Elektroauto

Nachhaltiges Wirtschaften

© Simon Skafar / iStock / Getty Images+

Ziel dieses Projektes ist es, Unternehmerinnen mit ihren Initiativen zu nachhaltiger Unternehmensführung sichtbarer zu machen und andere zu inspirieren, Nachhaltigkeit in verschiedenster Form in ihren Unternehmen zu verankern. Hierfür wird eine Best-Practice-Sammlung zu den drei Säulen der Nachhaltigkeit - Soziales, Ökologie und Ökonomie - aufgebaut und veröffentlicht.

Digitale Austauschtreffen der Business Women IHK

29. März 2022 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
21. Juni 2022 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Möchten Sie Mitglied des Netzwerks Business Women IHK werden? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Das deutschlandweite Netzwerk wird vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) koordiniert.

© DIHK

Kontakt

Porträtbild Julia Arnold, Referatsleiterin Mitgliederbeteiligung | Netzwerkkommunikation
Julia Arnold Referatsleiterin Business Women IHK und Netzwerkkommunikation

Kontakt

Porträtfoto Jana Storbeck
Jana Storbeck Referatsleiterin Organisationsentwicklung