Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Artikelaktionen

Die DIHK-Analyse

Logo DIHK-AnalyseIn diesem Format liefern Experten des DIHK in Berlin und Brüssel in unregelmäßigen Abständen Hintergrundinformationen, Fakten und Einschätzungen zu aktuellen politischen Diskussionen, konkreten Gesetzesvorhaben, internationalen Entwicklungen oder sonstigen wirtschaftlich relevanten Themen.


  • Das lange Warten auf materielle Steuerentlastungen geht weiter
    Dr. Rainer Kambeck
    Oktober 2018 – Nachdem in der neuen Legislaturperiode bereits mehr als ein Jahr vergangen ist, werden in diesem Herbst wieder Gesetze auf den Weg gebracht. Das "Jahressteuergesetz", das inzwischen nicht mehr so heißen darf, weil dies zu hohe Erwartungen wecken würde, befindet sich gerade im Gesetzgebungsverfahren.
  • Deutschland fällt im weltweiten Steuerwettbewerb zurück
    Dr. Rainer Kambeck
    September 2018 – "Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten" – dieser Aphorismus von Kurt Tucholski ist heute noch genauso richtig wie vor fast 100 Jahren, die seit seiner Aussage vergangen sind. Wie stark unterschiedliche Volkswirtschaften voneinander abhängen, wissen wir spätestens seit der Finanz- und Wirtschaftskrise, deren Auswirkungen Politik und Bürger vieler Länder noch heute intensiv beschäftigen.
  • Europas Fahrplan fürs Klima: Nur starke Unternehmen können es richten
    Julian Schorpp
    September 2018 – Nicht nur in Deutschland wird über die zukünftige Klimapolitik debattiert. Auch die EU arbeitet aktuell an einem neuen Fahrplan für die nächsten Jahrzehnte. Noch vor der nächsten Weltklimakonferenz in Polen will die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine neue EU-Klimastrategie bis zum Jahr 2050 vorlegen.
  • Luftqualität verbessern – Mobilität optimieren
    Hauke Dierks
    Juli 2018 – Trotz deutlich sinkender Schadstoffbelastung müssen viele deutsche Städte noch im Jahr 2020 mit Überschreitungen der Grenzwerte für Stickstoffdioxid rechnen. Damit die europäischen Vorgaben dennoch eingehalten und so Fahrverbote vermieden werden können, sind weitere Schritte zur Verbesserung der Luftqualität erforderlich.
  • Kunststoff: verwerten statt verteufeln
    Moritz Hundhausen
    Juli 2018 – Die Plastikverschmutzung der Weltmeere hat endgültig die gesellschaftliche Wahrnehmung erreicht. Aufnahmen von schwimmenden Müllbergen oder asiatischen Stränden voller Plastik dringen in den medialen Fokus und verdeutlichen die Notwendigkeit schneller wie effektiver Gegenmaßnahmen.
  • EU-Energiepolitik: Unternehmen in den Mittelpunkt stellen!
    Julian Schorpp
    Juni 2018 – Die Verhandlungen zwischen Rat und Europäischem Parlament zur zukünftigen Erneuerbare-Energien- und Energieeffizienzpolitik der EU befinden sich auf der Zielgeraden. Bis Ende Juni soll in den informellen Trilog-Verhandlungen eine Einigung erzielt werden. Auch das Treffen der Energieminister am 11. Juni in Luxemburg ist dafür gedacht, Kompromisslinien auszuloten.
  • "Kohlekommission": Gut Ding will Weile haben
    Dr. Hermann HüwelsDr. Sebastian BolayJuni 2018 – Wochenlang haben das energiepolitische Berlin und vor allem die betroffenen Regionen auf die Einsetzung der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung – landläufig "Kohlekommission" – gewartet. Jetzt ist es soweit: Am 6. Juni wurde das Gremium berufen.
  • Mehrjähriger EU-Finanzrahmen: Die Quadratur des Kreises
    Dr. Rainer Kambeck
    Mai 2018 – Man kennt das von der Aufstellung nationaler Haushalte: Mit den Haushaltsplänen konkretisiert sich die Politik einer Regierung, und zugleich ist es die Gelegenheit der Opposition, für ihre Alternativen zu streiten. Bei der Vorstellung des EU-Haushaltes ist das nicht anders.
  • Was wird nun aus der Grundsteuer?
    Dr. Rainer Kambeck
    April 2018 – Die Bundesverfassungsrichter haben so geurteilt, wie es nach der mündlichen Verhandlung im Januar zu erwarten war: Die Regelungen des der Grundsteuer zugrunde liegenden Bewertungsgesetzes verstoßen gegen den Gleichheitsgrundsatz und sind deshalb verfassungswidrig.
  • Die Reform der EU-Gasrichtlinie schadet dem Energiemarkt in Europa
    Till BullmannJulian SchorppApril 2018 – Der Paukenschlag aus Brüssel ertönte im November letzten Jahres. Die EU-Kommission erklärte, die Anwendung der Binnenmarktregeln auf Pipelines ausweiten zu wollen, die Erdgas in die EU transportieren.
  • Seiten:
  • [1] 2